Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Sport medial

Christina Graf schreibt TV-Geschichte in der Bundesliga

18.11.2012 | 16:53 Uhr
Christina Graf schreibt TV-Geschichte in der Bundesliga
Von links: Moderator Oliver Pocher, Mareile Ihde, Christina Rann, Christina Graf, Moderatorin Johann KlumFoto: Fabian Helmich

Heinsberg.   Christina Graf aus Heinsberg schreibt Fernsehgeschichte. Die 26-Jährige wird Deutschlands erste Fußball-TV-Kommentatorin in der Herren-Bundesliga, ein Riesenerfolg und eine Riesenchance für die junge Frau.

Christina Graf aus Heinsberg schreibt Fernsehgeschichte. Die 26-Jährige wird Deutschlands erste Fußball-TV-Kommentatorin in der Herren-Bundesliga, ein Riesenerfolg und eine Riesenchance für die junge Frau. Andere hätten gejuchzt oder vor Freude geschrien, als ihr „Kollege“ Marcel Reif das Ergebnis der Jury bekannt gab. Aber Christina Graf nahm die Kunde von ihrem Sieg mit Sauerländischer Gelassenheit zur Kenntnis. Ihre Freude sei „hammergroß und es hat verdammt viel Spaß gemacht“, so ihr erster Kommentar nach der Siegerehrung am Samstag Abend live auf „Sky“. Der Bezahl-Fernsehsender hatte zusammen mit einer Sportzeitschrift den Casting-Wettbewerb „Wir wollen Deine Stimme“ ausgelobt. Gut 1200 Damen bewarben sich, um erste Bundesliga-Kommentatorin im deutschen Fernsehen zu werden. 10 von ihnen wurden zu einem Lehrgang eingeladen. Danach wurde weiter gesiebt. Die restlichen 3 Damen mussten am vorletzten Samstag unter Live-Bedingungen ein Bundesliga-Spiel für die Jury kommentieren, für Christina Graf war es die Partie Schalke gegen Bremen. Anschließend begann das lange Warten, bis die Siegerin Christina Graf endlich fest stand.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Christina Graf wird Deutschlands erste Bundesliga-TV-Live-Kommentatorin! Willkommen bei <a href="https://twitter.com/search/%23SkyBuli">#SkyBuli</a>! <a href="http://t.co/VYbdAPJi" title="http://ow.ly/fnfJu">ow.ly/fnfJu</a></p>&mdash; Dein Sky Sport (@DeinSkySport) <a href="https://twitter.com/DeinSkySport/status/269926521404289024" data-datetime="2012-11-17T22:14:32+00:00">November 17, 2012</a></blockquote>

<script src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

„Traumjob“ für Christina Graf

„Es war eine schwierige und knappe Entscheidung“, so Jurymitglied Marcel Reif. Doch das dürfte der Heinsbergerin egal sein. Der „Traumjob“ ist der Einstieg in den ganz großen Sport und in eine erfolgreiche Karriere als Sportjournalistin. Die begann - im weitesten Sinne - mit einem Praktikum vor etwa 10 Jahren in der Lokalredaktion unserer Zeitung in Lennestadt. „Danach war für mich klar, dass ich Journalistin werden will“, sagt Christina Graf, die Medienwissenschaft in Siegen studiert. Ein Ziel, dass sie konsequent weiterverfolgte, ebenso wie das aktive „Fußballspielen“. Über die Jugend des VfL Heinsberg kam sie zu den „Sportfreunden Siegen“ und kickte später 4 Jahre lang in der Frauen-Bundesliga für den FFC Rheine und den SC 07 Bad Neuenahr, bis eine Verletzung ihre aktive Karriere beendete.

Bundesliga
Sky sucht eine Kommentatorin für die Bundesliga

Sky sucht weibliche Fachkräfte für die Fußball-Berichterstattung. 1200 junge Frauen bewarben sich für den Job. Am Samstag entscheidet sich, wer’s wird. Eine Medienwissenschaftlerin aus Kirchhundem, Sauerland, hat Chancen. Der Job als Sportmoderatorin gilt als Sprungbrett für große Fernseh-Karrieren.

Dem Fußball blieb sie dennoch treu, als Radio-Kommentatorin für Radio Siegen in der Fußball-Regionalliga und als freie Mitarbeiterin in der Sportredaktion des Nachrichtensenders N-TV. Diese beiderseitigen Erfahrungen kommen ihr auf dem Kommentatorenstuhl zugute. Jurymitglied Bärbel Schäfer: „Man merkt bei dir, dass du selber auf dem Platz gestanden hast.“

In den nächsten Wochen wird Christina Graf, die bei „Sky“ einen Vertrag als freie Mitarbeiterin bekommt, weiter ausgebildet.

Ihren ersten Einsatz als TV-Fußball-Kommentatorin hat sie Anfang Februar am 20. Spieltag in der 2. Bundesliga.

Volker Eberts



Kommentare
Aus dem Ressort
ARD zeigt BVB-Pokalspiel gegen St. Pauli live im Free-TV
DFB-Pokal
Die zweite Runde im DFB-Pokal wird am 28. und 29. Oktober gespielt. Die ARD zeigt an beiden Tagen ein Spiele live. Der Fokus liegt auf den Spielen der beiden Finalisten der vergangenen Saison. Der BVB trifft in Hamburg auf den FC St. Pauli und die Bayern spielen in der Hansestadt gegen den HSV.
DFB plant einen Film über das Sommermärchen in Brasilien
Weltmeister-Film
2006 gab es einen Film über die Weltmeisterschaft im eigenen Land - mit bitterem Ausgang. Jetzt plant der DFB einen Film über den Weg zum Titel in Brasilien, der sogar bis zum Schluss spaßmachen wird. Als Grundlage dient vom DFB selbstgefilmtes Material, das während des Turniers gedreht wurde.
Geißbock Hennes VIII. bis zum Derby unter Polizeischutz
Maskottchen
Am Sonntag erwartet Aufsteiger Köln Borussia Mönchengladbach zum Derby. Ein Duell, das von der Polizei als "Hochrisiko-Spiel" klassifiziert wurde. Da man beim Effzeh um die Gesundheit des populären Glücksbringers Hennes VIII. fürchtet, steht der Geißbock bis zum Derby unter Polizeischutz.
Günter Netzer – ein Rebell am Ball wird 70
Jubiläum
Lange Mähne, lange Pässe – das waren die Markenzeichen zu seiner aktiven Zeit. Heute ist nur noch die 70er-Matte geblieben. Dafür hat Günter Netzer nach seiner Sport-Karriere ein zweites Leben angefangen, erst als Fußball-Manager, dann als Rechtehändler und TV-Experte.
RTL fliegt mit Live-Lüge beim Interview mit Joachim Löw auf
RTL-Panne
Es war das erste Mal, dass ein Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalelf von RTL übertragen wurde - und direkt beim Debüt leistete sich der Sender einen Twitter-Fehler. RTL behauptete, das Interview mit Trainer Joachim Löw sei live. Doch ein paar Stunden später musste der Sender zurückrudern.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier