Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Fußball

Arsenal-Kicker Wilshere nach Twitter-Beitrag verwarnt

10.07.2012 | 14:38 Uhr
Arsenal-Kicker Wilshere nach Twitter-Beitrag verwarnt
Jack Wilshere erhielt eine Verwarnung durch die UEFA.Foto: imago

Nyon.  Der Fußballverband UEFA hat Jack Wilshere vom FC Arsenal wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Wettverbot verwarnt. Der Profi hatte via Twitter geschrieben, er habe auf ein Tor seines Teamkollegen Emanuel Frimpong gesetzt.

Die UEFA hat Profi Jack Wilshere vom FC Arsenal wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Wettverbot verwarnt. Der europäische Fußballverband erklärte, er habe die Verwarnung gegen Wilshere aufgrund von Twitter-Beiträgen während eines Champions-League-Spiels aus dem vergangenen Dezember ausgesprochen.

Damals hatte der während der gesamten Saison verletzte Profi auf dem Online-Dienst geschrieben, er würde einiges darauf setzen, dass sein Teamkollege Emanuel Frimpong das erste Tor gegen den griechischen Klub Olympiakos Piräus schieße. Als Frimpong einen Treffer knapp verfehlte, schrieb Wilshere: "Frimmy hat mir gerade fast einiges Geld eingebracht!"

Später schrieb Wilshere, er sei sich bewusst, dass die UEFA-Regeln Wetten auf das eigene Team verbieten würden, daher habe er in Wirklichkeit gar kein Geld gesetzt. Laut UEFA wurde die Verwarnung auf Beschluss des Disziplinarausschusses bereits im Mai ausgesprochen.



Kommentare
Aus dem Ressort
DFB entschuldigt sich für Tweet mit Hakenkreuz-Trikots
DFB
Mangelndes Geschichtsbewusstsein haben Twitterer dem Deutschen Fußball-Bund vorgeworfen: Der Verband hatte am Samstag in einem Tweet zum 100. Länderspielsieg ein Foto von 1942 veröffentlicht, das Spieler mit Hakenkreuz auf dem Trikot zeigte. Der DFB löschte den Tweet und entschuldigte sich.
ARD und ZDF zeigen Spiele der Fußball-WM in Katar
WM
Jetzt ist es amtlich: ARD und ZDF zeigen die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im Jahr 2022. Der WDR-Rundfunkrat hat am Donnerstagnachmittag dem Rechte-Erwerb zugestimmt. Damit haben alle Gremien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ihre Zustimmung gegeben.
Wontorra hört zum Saisonende beim "Doppelpass" auf
Doppelpass
Nach elf Jahren ist Schluss: Jörg Wontorra tritt nach der laufenden Bundesliga-Saison als Moderator der Sport1-Sendung "Doppelpass" ab - hat aber schon Pläne für die Zukunft. Wer künftig den sonntäglichen Fußball-Stammtisch moderiert, steht bereits fest.
Hummels zwitschert - BVB-Star antwortet Fans bei Twitter
Twitter
Am Mittwochabend hat sich der verletzte BVB-Spieler Mats Hummels im Internet die Zeit vertrieben und via Twitter etliche Fragen von Fans und Followern aus aller Welt beantwortet. Fragen zu seiner Zukunft beantwortete der Weltmeister nicht. Sein Comeback plant Hummels für die Partie in Frankfurt.
DFB-Test-Länderspiele bis 2018 bei ARD und ZDF zu sehen
Länderspiele
Die Test-Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft werden bis 2018 in der ARD und im ZDF zu sehen sein. Bislang galt das Rechtepaket nur bis 2016. Es umfasst auch die Spiele der Frauen-Nationalmannschaft, die Partien der Frauen-Bundesliga und der 3. Liga der Männer.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier