Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Sport medial

ARD verzichtet weiter auf Tour-Liveberichte

23.10.2012 | 15:48 Uhr
ARD verzichtet weiter auf Tour-Liveberichte
Die ARD wird die Tour de France nicht übertragen.Foto: imago

Köln.  Das offizielle Ende im Fall Lance Armstrong ist für die ARD kein Anlass zur Wiederaufnahme der Liveübertragungen von der Tour de France. Damit bleibt die Hoffnung des Weltverbandes UCI auf eine baldmögliche Wiederherstellung früherer Verhältnisse unerfüllt.

Das offizielle Ende im Fall Lance Armstrong ist für die ARD kein Anlass zur Wiederaufnahme der Liveübertragungen von der Tour de France. Das teilte die ARD-Sportkoordination am Dienstag auf SID-Anfrage mit. Das Erste wie auch das ZDF hatten zuletzt 2011 live von der Großen Schleife berichtet.

ARD war zwischenzeitlich Sponsor des Teams T-Mobile

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender begründeten ihren Rückzug mit der Doping-Problematik im Radsport und des daraus resultierenden sinkenden Zuschauerinteresses. In den Jahren zuvor waren umfangreiche Livereportagen von der Frankreich-Rundfahrt ein fester Bestandteil in den Programmen der Sender, die ARD war zwischenzeitlich Sponsor der deutschen Teams Team Telekom und später des Teams T-Mobile.

Durch die Ablehnung der ARD bleibt die Hoffnung des Weltverbandes UCI auf eine baldmögliche Wiederherstellung früherer Verhältnisse unerfüllt. UCI-Präsident Pat McQuaid hatte zu Wochenbeginn bei der Bekanntgabe der Absetzung von Lance Armstrong als siebenmaliger Tour-Sieger erklärt, dass die Entscheidung besonders auch bei den deutschen TV-Sendern als Zeichen für einen Wandel gewertet würde und damit die Chancen auf Liveberichte in Deutschland wieder steigen würden.

sid


Kommentare
06.11.2012
15:56
ARD verzichtet weiter auf Tour-Liveberichte
von buntspecht2 | #1

Die sich die Tour ansehen haben eh bei Eurosport geguckt als sich die Landschaftsbilder bei den Öffentlichen an zu sehen

Aus dem Ressort
Erfolge deutscher Radprofis halfen Eurosport nicht
Tour de France
Die Tour de France verlief aus deutscher Sicht so erfolgreich wie selten. Doch die glorreichen sieben Etappensiege halfen Eurosport nicht. Der Nischensender verlor sogar Publikum. Dennoch schielen ARD und ZDF wieder nach den TV-Rechten.
WM-Finale beschert der ARD einen Quoten-Rekord
TV-Quote
Nie haben in Deutschland so viele Menschen gleichzeitig das selbe Programm gesehen wie am Sonntagabend: Das WM-Finale hat der ARD einen Quoten-Rekord beschert. Das "erfolgreichste" Gegenprogramm war das Traumschiff — mit einem Marktanteil von gut vier Prozent.
Neymar, der Verteidiger - die besten Tweets zum Halbfinale
WM 2014
35,6 Millionen Tweets wurden während des WM-Halbfinales zwischen Deutschland und Brasilien abgesetzt - darunter einige echte Perlen. Wir haben schöne, schlaue, lustige, kreative oder anderweitig bemerkenswerte Tweets rund ums Spiel gesammelt - über Philosophen, Verteidiger und Kassenzettel.
Deutscher WM-Halbfinalsieg bricht alle Twitter-Rekorde
Twitter-Rekord
Große Sportereignisse wie der sensationelle 7:1-Sieg der DFB-Elf gegen Brasilien im WM-Halbfinale sorgen traditionell für Hochbetrieb in den sozialen Medien. Beim Kurznachrichtendienst Twitter waren die Nutzer diesmal so aktiv wie nie zuvor - ebenso bei Facebook.
WM-Experten im TV - Scholl schimpft, Kahn bleibt gelassen
WM 2014
Der eine ist mal „richtig sauer“ am WM-Mikrofon geworden, sonst aber so brav wie der andere. Scholl ist der selbstironische Künstler mit einem respektablen Sprüchereservoir, Kahn der grimmige Grasfresser mit den druckreifen Fußballerphrasen für jeden Notizblock.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier