„Spiel mit dem Feuer“: Die weiteren Gewinner

Michael Stiemel (Wetter:) Der 55-Jährige ist Sportlehrer an der Realschule Letmathe und begeisterter Phoenix-Fan.


Andrea Tegen (Hagen): Die 53-Jährige arbeitet in Hagen im Krankenhaus und hat schon den einen oder anderen Phoenix-Spieler geröntgt.


Andre zum Bruch (Schwelm): Zwar nur 1,70 m groß lief der heute 21-Jährige schon früher immer allen flink davon. So soll es auch am Freitag sein.


Peter Hachenberg (Olpe):

16 Jahre alt, Spieler der BG Biggesee. „Was will man mehr als einmal mit seinen Idolen gemeinsam zu trainieren?“, fragt er.


Andree von Holten (Hagen):

45 Jahre alt, Basketball-Fan seit langer Zeit. Er hat mit Hagens Pokalsieger-Spielmacher Keith Gatlin im Foyer der Halle mal Tischtennis gespielt.

Nadine Mundt (Iserlohn): Ihr Sohn (8) ärgert sie, dass sie nicht so gut werfen könne. Nun will die 39-Jährige Tipps von den Profis.

Paul Zwadlo (Hagen): Mit seinem Sohnemann (3) übt der 26-Jährige fleißig. „Ich würde den Profis gern zeigen, dass sich das Training ausgezahlt hat.“


Marco Rummler (Gevelsberg):

Der 28-Jährige sieht’s sportlich: „Ich möchte mal wieder eine richtige Trainingseinheit mitmachen“, sagt der Student.

Rainer Dahm (Hemer): Seine Frau? Hat der 50-Jährige beim Basketball kennengelernt. Sein Sohn? Spielt mit ihm in einem Team. Und nun? Ist er dabei.



Jonas Kammerinke (Hemer): „Eure Sportseiten sind meist das Erste, was ich lese, wenn ich aus der Schule komme“, schreibt der 17-jährige Basketballer der Hemer Hustlers. Gut so, weiter so!