Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Schalke

Heynckes nimmt Schalke-Spekulationen „ganz relaxed zur Kenntnis"

18.02.2013 | 20:00 Uhr
Heynckes nimmt Schalke-Spekulationen „ganz relaxed zur Kenntnis"
Jupp Heynckes nahm die Spekulationen ums eine Person gelassen zur Kenntnis.Foto: Getty

Gelsenkirchen/ London.   Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 soll für die neue Saison an Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes interessiert sein, doch bei den Königsblauen mag das niemand bestätigen. Und auch Bayern-Präsident Uli Hoeneß hält dies eher für einen kleinen Aprilscherz.

Jupp Heynckes hatte es am Montag nicht eilig, sich über seine Zukunft zu äußern. Er hat es überhaupt nicht eilig, weil er mit bald 68 Jahren ja ebenso gut auch beruhigt in Rente gehen kann, wenn er diese Saison mit dem FC Bayern München zu einem schönen Ende geführt hat – insofern war es verständlich, dass ihm das Champions-League-Spiel seines Klubs an diesem Dienstag (20.45 Uhr/ live bei Sky) beim FC Arsenal wichtiger war als die eigene Zukunft als Trainer.

Spekulationen "ganz relaxed zur Kenntnis genommen"

Auf dem Flug mit den Bayern nach London hat es Heynckes somit lediglich „zur Kenntnis“ genommen, dass ihm im gesetzten Alter angeblich noch einmal eine neue, gewaltige Herausforderung winken soll: Die soll auf Schalke liegen – so hatte es zumindest die Bild-Zeitung am Montag berichtet. Über den Wahrheitsgehalt des vermeintlichen „Sensations-Plans“ mochte Heynckes nichts sagen.

Nur soviel: „Ich kann nicht verhindern, dass mein Name bei dem einen oder anderen Klub gehandelt wird.“ Er selbst werde sich zu seinen Zukunftsplänen jedoch „frühestens“ am Saisonende äußern – „oder wenn ich mich dann zurückgezogen habe.“ Mit seinen 67 Jahren sei er allemal alt genug, um derlei Spekulationen „ganz relaxed zur Kenntnis zu nehmen.“

Schalke
Schalke-Manager Heldt stützt Trainer Keller

Nach dem 2:2 in Mainz erneuerte Schalke-Manager Horst Heldt die Jobgarantie für Trainer Jens Keller. "Natürlich wird Jens in Galatasaray auf der Bank...

Heynckes hatte sich, nachdem die Bayern für die neue Saison Pep Guardiola als neuen Trainer verpflichtet hatten, ein wenig pikiert darüber gezeigt, dass der Rekordmeister via Pressemittelung das Karriere-Ende des Fußball-Lehrers für den kommenden Sommer bekanntgegeben hatte. Dies, so stellte Heynckes klar, werde er schon selbst vermelden – und schloss eine Fortsetzung der Karriere nicht aus. Daher hatte auch diese Zeitung bereits in der vergangenen Woche von der Möglichkeit berichtet, dass Heynckes im Sommer ein Thema auf Schalke werden könnte.

Andere Namen haben höhere Priorität

Doch aktuell ziehen die S04-Bosse dies nach Informationen dieser Zeitung nicht in Erwägung; auf der Kandidatenliste haben andere Namen eine höhere Priorität. Manager Horst Heldt konnte somit den „Bild“-Bericht, wonach Schalke schon in Kürze Kontakt zu Heynckes knüpfen werde, nicht bestätigen: „Da wird ein Name genannt und damit spekuliert wie mit vielen anderen Namen vorher auch. Wir werden das nicht mehr weiter kommentieren.“

Diesen Part haben ja auch die Bayern bereits übernommen. Am lautesten Präsident Uli Hoeneß, der als Vertrauter von Heynckes gilt. Der sagte nämlich auf seine Art zu den Spekulationen um Heynckes und Schalke : „Das ist wohl ein kleiner Aprilscherz.“

Manfred Hendriock

Kommentare
24.02.2013
14:43
Heynckes nimmt Schalke-Spekulationen „ganz relaxed zur Kenntnis
von easybyter | #29

Ich hoffe die Verantwortlichen bei S04 sind klug genug, sich nicht davon blenden zu lassen, wie Bayern momentan unter Heynkes spielt. Da ist jede...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Rosberg siegt vor Vettel in Monaco - Mercedes verzockt sich
GP von Monaco
Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat in der Formel 1 zum dritten Mal den Großen Preis von Monaco gewonnen. Hamilton leistet sich einen Taktik-Fehler.
BVB verpflichtet Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen
Transfer
Borussia Dortmund nimmt den defensiven Mittelfeldspieler Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen für vier Jahre unter Vertrag.
VfL spielt zum ersten Mal unter Verbeek zu Hause zu Null
Saisonende
Der VfL Bochum beendet die Saison im rewirpower-Stadion mit einem 0:0 gegen den SV Sandhausen und bleibt damit auf dem elften Tabellenplatz.
Boll holt mit Borussia Düsseldorf 27. Deutsche Meisterschaft
Tischtennis-Bundesliga
Rekordmeister Borussia Düsseldorf setzte sich im Bundesliga-Finale gegen Fulda 3:1 durch. Gegen Orenburg kann das Team von Timo Boll das Triple holen.
Daems und Marx hatten zum Abschied mit Einsatz geliebäugelt
Gladbach-Abschied
Die Gladbacher Thorben Marx und Filip Daems beendeten am Samstag ihre aktive Karriere. Abschließende Spielminuten gewährte Favre ihnen aber nicht.
Fotos und Videos
12. Borsig-Meeting
Bildgalerie
Pfingstsportfest
Amateurmeisterschaft
Bildgalerie
Golf
Kanu Weltcup
Bildgalerie
Kanusport
article
7634546
Heynckes nimmt Schalke-Spekulationen „ganz relaxed zur Kenntnis"
Heynckes nimmt Schalke-Spekulationen „ganz relaxed zur Kenntnis"
$description$
http://www.derwesten.de/sport/spekulationsobjekt-heynckes-id7634546.html
2013-02-18 20:00
Schalke, Schalke 04, Bundesliga, Jupp Heynckes, Bayern München, S04
Sport