Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Sport

Speerwerferin Spotakova macht Babypause

13.11.2012 | 13:13 Uhr

Die 31 Jahre alte Speerwurf-Olympiasiegerin Barbora Spotakova aus Tschechien erwartet ein Baby und wird 2013 nicht an Wettkämpfen teilnehmen.

Prag (SID) - Speerwurf-Olympiasiegerin Barbora Spotakova erwartet ein Baby und wird 2013 nicht an Wettkämpfen teilnehmen. Wie tschechische Medien berichten, wird die 31 Jahre alte Weltrekordlerin (72,28 m), die bei Olympia in London vor Christina Obergföll (Offenburg) gesiegt hatte, im Frühsommer des nächsten Jahres ihren Nachwuchs zur Welt bringen.

"Der Arzt hat gesagt, dass ich weiter Sport machen darf. Ich werde weiter trainieren, aber auf eine andere Art", sagte Spotakova, die als nächstes Ziel die Teilnahme an der EM 2014 in Zürich angab. "Ich denke, dass ich an mein altes Level anknüpfen kann", sagte Spotakova, die am Sonntag zum sechsten Mal als Tschechiens Sportlerin des Jahres ausgezeichnet worden war.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
RB Leipzig bleibt Erster vor FCK - 1. FC Nürnberg siegt 4:0
2. Bundesliga
Angeführt von Neuzugang Daniel Candeias hat der 1. FC Nürnberg den dringend benötigten Befreiungsschlag geschafft. Der Bundesliga-Absteiger siegte mit 4:0 bei Union Berlin. Aufsteiger RB Leipzig konnte zum Auftakt des 4. Spieltags die Tabellenführung behaupten.
Gladbach trifft in der Europa League auf Villarreal
Europa League
In Monaco wurden am Freitag die Gruppen der Europa League ausgelost: Borussia Mönchengladbach landete in einer Gruppe mit dem FC Villarreal, FC Zürich und Apollon Limassol. Der VfL Wolfsburg muss sich in der Gruppenphase mit OSC Lille, FC Everton und FK Krasnodar als Gegner messen.
Löw nominiert 18 Weltmeister - Gomez und Reus kehren zurück
DFB-Elf
Mit 18 Weltmeistern, den Rückkehrern Mario Gomez und Marco Reus sowie dem überraschend berufenen Stuttgarter Antonio Rüdiger startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die neue Saison. Verzichten muss Löw auf die verletzten Bastian Schweinsteiger sowie den noch nicht fitten Shkodran Mustafi.
MSV-Trainer Lettieri mahnt zur Geduld - Grlic sucht Stürmer
Lettieri
Nach dem vierten Unentschieden im sechsten Saisonspiel mahnt MSV-Trainer Gino Lettieri zur Geduld. Der Coach des Fußball-Drittligisten sieht Fortschritte im spielerischen Bereich und in der Defensive. Manager Ivica Grlic sucht noch einen Stürmer.
Rückkehr zum BVB wird konkret - Kagawa-Berater in Dortmund
Kagawa
Die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund wird immer wahrscheinlicher: Am Freitagvormittag wurde Thomas Kroth, der Berater des Japaners, vor der BVB-Geschäftsstelle gesichtet. Kagawa war vor zwei Jahren für rund 17 Millionen Euro zu Manchester United gewechselt.