Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Spaniens Sparmaßnahmen treffen Sportverbände

08.10.2012 | 21:51 Uhr

Spanien will als Folge der Wirtschaftskrise die staatliche Finanzierung von Sportverbänden im kommenden Jahr um mehr als ein Drittel auf 31 Millionen Euro kürzen.

Madrid (SID) - Spanien will als Folge der Wirtschaftskrise die staatliche Finanzierung von Sportverbänden im kommenden Jahr um mehr als ein Drittel auf 31 Millionen Euro kürzen. Das erklärte der spanische Sportminister Miguel Cardenal am Montag im Parlament.

Erstmals nannte die Regierung im Bemühen um den Subventionsabbau genaue Zahlen. Die Verbände werden in Zukunft 16 Millionen Euro weniger als noch in diesem Jahr bekommen. Das entspricht Einsparungen in Höhe von 34 Prozent.

Cardenal gab zu, dass die Kürzungen vor allem kleinere Verbände, die ohnehin Schwierigkeiten bei der Sponsorensuche haben, hart treffen werden. Die finanziell relativ reichen Fußball- und Basketballverbände im Land der Europameister beider Sportarten werden die jüngsten Sparmaßnahmen kaum beeinträchtigen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Aus dem Ressort
ZDF zeigt Schalkes Schicksalsspiel gegen Maribor
TV-Übertragung
Der Schalker wird glauben, es geschehen noch Zeichen und Wunder. Das ZDF zeigt am 10. Dezember Schalkes Schicksalsspiel in Maribor im Free-TV. Die Mainzer haben in dieser Saison noch keine Begegnung mit Gelsenkirchener Beteiligung übertragen.
Wolfsburg verpasst vorzeitigen Einzug in die nächste Runde
Europa League
Der VfL Wolfsburg hat im Heimspiel gegen den FC Everton die Chance auf den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde verpasst. Mit 0:2 verlor das Team von Trainer Dieter Hecking vor heimischem Publikum. Lukaku und Mirallas trafen für den englischen Klub.
Breitenreiter rügt nach Foul an Reus "Hetzjagd" auf Bakalorz
Reus
Nach dem Foul von Paderborns Bakalorz an BVB-Star Reus und der folgenden scharfen Kritik, hat Trainer Breitenreiter seinem Spieler den Rücken gestärkt. "Es muss nicht sein, einen einzelnen Spieler einer solchen Hetzjagd auszusetzen", sagte er. Reus hatte die Entschuldigung von Bakalorz angenommen.
Streit zwischen Schalke und Viagogo endgültig beendet
Viagogo
Ein Schiedsspruch hat den Streit zwischen der Ticketbörse Viagogo und dem Bundesligisten Schalke 04 nun endgültig beendet. Weder FC Schalke 04 noch Viagogo stehen demnach aus dem Vertrag sowie dessen Beendigung wechselseitig noch Ansprüche zu. Viele Fans hatten gegen die Partnerschaft protestiert.
Kritik an S04-Manager Heldt darf sein – aber nicht von Jones
Kommentar
Beim FC Schalke 04 ist die Wirkung des Trainerwechsels verpufft. Die Kritik konzentriert sich mehr und mehr auf Manager Horst Heldt. Nach dem 0:5 gegen Chelsea meldete sich mit Jermaine Jones aber auch jemand zu Wort, der dies besser gelassen hätte. Ein Kommentar von Peter Müller.