Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Sport

Spandau in der Champions League vor dem Aus

23.01.2013 | 21:47 Uhr

Der Achtelfinal-Einzug in der Wasserball-Champions-League ist für die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin in weite Ferne gerückt. Der Rekordmeister unterlag Galatasaray Istanbul 8:11.

Berlin (SID) - Der Achtelfinal-Einzug in der Wasserball-Champions-League ist für die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin in weite Ferne gerückt. Der deutsche Rekordmeister unterlag dem türkischen Champion Galatasaray Istanbul 8:11 und hat damit nach sechs Spieltagen weiterhin nur einen Sieg auf dem Konto.

Zum Abschluss der Gruppenphase geht es gegen die Spitzenteams Partizan Belgrad (6. Februar) und Szeged Beton (27. Februar), gegen die Spandau im Hinspiel jeweils unterlag. Die ersten Vier der Fünfergruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Chancenlos gegen ungarischen Vize-Meister ZF Eger war derweil der Bundesliga-Dritte Waspo 98 Hannover. Die Niedersachsen unterlagen 4:13 und haben damit wie Spandau kaum noch Aussichten auf das Achtelfinale. Bislang hat Hannover in Gruppe A zwei Unentschieden bei vier Niederlagen auf dem Konto.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Aus dem Ressort
Herrmann macht den Hahn -Gladbach profitiert von Qualität
Torschütze
Etwas überraschende setzte Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre beim Europa-League-Auftakt auf Patrick Herrmann statt André Hahn. Doch der Ur-Gladbacher dankte es dem Trainer mit einem Tor.
Welchen Anteil BVB-Trainer Jürgen Klopp am Schalke-Remis hat
Neustädter
Der FC Schalke hat seine Kritiker überrascht und Chelsea trotz Not-Abwehr ein Unentschieden abgerungen. Teil dieser Verlegenheits-Defensive war Roman Neustädter. Obwohl Neuling auf der Position des Innenverteidigers, machte er seine Sache mehr als ordentlich. Gelernt hat er das bei Jürgen Klopp.
HSV mit Neu-Trainer Zinnbauer und breiter Brust gegen Bayern
HSV-Neustart
Vor dem Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern am Samstag ist Josef Zinnbauer "richtig heiß". "Alle rechnen damit, dass wir verlieren, keiner traut uns was zu", sagt der neue Coach des Hamburger SV: "Es gibt nichts Einfacheres auf dem Papier, als gegen die Bayern zu spielen."
Verwirrung um Elfmeterszene bei Gladbach gegen Villarreal
Hand-Elfmeter
Über das gerechte 1:1-Unentschieden zwischen Borussia Mönchengladbach und Villarreal FC in der Europa League gab es keine Diskussionen. Um eine Schiedsrichter-Entscheidung allerdings schon.
Felix Magath ist als Trainer des FC Fulham beurlaubt
Magath
Nach sechs Niederlagen in sieben Spielen hat der englische Zweitligist FC Fulham die Notbremse gezogen und seinen Trainer Felix Magath entlassen. Der ehemalige Bundesliga-Coach, der unter anderem den FC Schalke trainierte und mit dem FC Bayern Meister wurde, hatte Fulham erst im Februar übernommen.