Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Sport

Skisprung-Manager Federer gestorben

30.05.2012 | 21:28 Uhr

Der bekannte Skisprung-Manager Edi Federer, der unter anderem die Stars Andreas Goldberger, Adam Malysz und Thomas Morgenstern betreut hat, ist am Mittwoch verstorben.

Mühlbach (SID) - Der bekannte Skisprung-Manager Edi Federer, der unter anderem die Stars Andreas Goldberger, Adam Malysz und Thomas Morgenstern betreut hat, ist am Mittwoch in seinem Haus an einer rätselhaften Nerven-Erkrankung gestorben. Der Österreicher wurde nur 57 Jahre alt. Federer stammte aus Mühlbach am Hochkönig und war selbst Skispringer. Ein zweiter Rang in der Gesamtwertung der Vierschanzentournee 1974/75 war seine beste Platzierung.

Als beinharter, aber auch herzlicher Sportmanager war Federer noch erfolgreicher: Von 1992 bis 2003 war er väterlicher Freund und persönlicher Berater von Goldberger. Gemeinsam feierten sie große Triumphe, trugen aber auch mit dem österreichischen Skiverband Kämpfe aus. Danach war er für Malysz, Morgenstern und das polnische Skisprung-Nationalteam tätig.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
Fußball Landesliga
Bildgalerie
SC Obersprockhövel gegen...
Aus dem Ressort
Was Schalke und der BVB gegen die Bayern-Dominanz gut machen
Bundesliga
Der Fußball-Rekordmeister FC Bayern München ist wegen Verletzungssorgen und Weltmeisterschafts-Nachwehen noch nicht in Tritt, doch das wird kommen. Trotzdem bleiben Schalke 04 und Borussia Dortmund dran und kratzen auf sinnvolle Weise an der Bayern-Dominanz. Ein Kommentar
Die Rückkehr von Shinji Kagawa stärkt den BVB
Transfer
Auf diese Nachricht hatten die Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund schon lange gewartet: Shinji Kagawa kehrt aus England zurück. Seit Sonntagnachmittag ist dieser aus BVB-Sicht sinnvolle Transfer perfekt - aber die Erwartungen dürfen nicht ausufern. Ein Kommentar
Auch Kohlschreiber ist raus - Djokovic jetzt gegen Murray
US Open
Der Weltranglisten-Erste und Wimbledonsieger war dann doch eine Nummer zu groß für Philipp Kohlschreiber. Als letzter deutscher Tennisprofi schied der Augsburger bei den US Open aus. Bei den Damen offenbarte Titelverteidigerin Serena Williams keine Schwächen.
Greuther Fürth feiert einen Heimsieg gegen den FC St. Pauli
Fürth - St. Pauli
Mit 3:0 gewann Greuther Fürth am Montagabend gegen den FC St. Pauli. Przybylko, Korcsmar und Trinks trafen für den Gastgeber, der damit zur Spitzegruppe aufschloss. Der VfL Bochum bleibt nach Abschluss des 4. Spieltages Tabellenführer in der 2. Fußball-Bundesliga.
Freistoßspray kommt ab Mitte Oktober in der Liga zum Einsatz
Freistoßspray
Das Freistoßspray als Hilfsmittel sorgte bei der WM für Aufsehen. Ab Mitte Oktober soll nun auch in der Bundesliga gesprüht werden. Wunschtermin war zunächst der Liga-Start gewesen, doch die Unparteiischen hatten sich in ihrem Lehrgang vor Saisonbeginn noch nicht damit beschäftigt.