Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Skispringen

Skispringer Martin Schmitt bangt um Karriere - Gespräch mit Schuster

04.10.2012 | 12:08 Uhr
Skispringer Martin Schmitt bangt um Karriere - Gespräch mit Schuster
Martin Schmitts Zukunft ist ungeklärt.Foto: sid

Berlin.  Die Karriere von Martin Schmitt steht auf der Kippe. Bundestrainer Werner Schuster will mit dem 34-Jährigen nach den deutschen Meisterschaften ein klärendes Gespräch führen.

Die Karriere von Olympiasieger und Ex-Weltmeister Martin Schmitt steht auf der Kippe. Bundestrainer Werner Schuster will mit dem 34 Jahre alten Skispringer nach den deutschen Meisterschaften am Wochenende in Klingenthal ein klärendes Gespräch führen. Für den Grand Prix am Mittwoch an selber Stelle hatte der Altmeister den Sprung in das sechsköpfige A-Team verpasst und startete nur in der nationalen Gruppe.

"Seine Darbietung war nicht reif für den Weltcup"

"Seine Darbietung war nicht reif für den Weltcup. Dafür reicht die Leistung aktuell einfach nicht", sagte Schuster. Gleichzeitig betonte der 43-Jährige, dass er Schmitts Entwicklung genau im Auge habe . "Wir stehen in engem Kontakt. Mir gefällt, wie konzentriert er arbeitet. Er ist ein toller Sportler." In dem Gespräch nach der DM werde man entscheiden, "wohin die Reise für Martin geht", sagte Schuster.

Schmitt selbst hat die Hoffnung auf einen Platz im Weltcup anscheinend noch nicht ganz begraben. "Ich sehe es relativ entspannt. Entweder es klappt - oder eben nicht", sagte er. Seine Einsatzfreude habe er noch nicht verloren: "Wer mich kennt, der weiß, was ich für einen Ehrgeiz habe." (sid)



Kommentare
04.10.2012
12:48
Skispringer Martin Schmitt bangt um Karriere - Gespräch mit Schuster
von freischwimmer | #1

aufhören ! siehe Schumi

Aus dem Ressort
Zuschauerrekord bei Frauen des VfL Bochum als starkes Signal
Frauenfußball
Mehr als 1000 Fans stärkten den Fußballerinnen des VfL Bochum beim 2:2 gegen die Wolfsburger Reserve den Rücken. Viele Vereine, auch Schiedsrichterinnen zeigten sich solidarisch. An Montag steigt die Mitgliederversammlung des Vereins, der sich vom Mädchen- und Frauenfußball nach trennen will.
Calhanoglu schockiert im Sportstudio mit Töre-Story
ZDF Sportstudio
Es war ein bemerkenswerter Auftritt von Hakan Calhanoglu im Aktuellen Sportstudio. Dort erzählte der ehemalige Hamburger Fußball-Profi sehr offen von seinen letzten Tage beim Bundesliga-Dino. Außerdem schilderte er auch die unheimliche Begegnung mit Gökhan Töre.
Doppelte Genugtuung für Daniel Grebe bei RWE
Grebe
Beim 3:1-Auswärtssieg gegen die SF Siegen freute sich der RWE-Mittelfeldspieler Daniel Grebe nicht nur über seinen 76-minütigen Einsatz von Beginn an, sondern auch über viele alte Bekannte aus Siegen. Gekrönt wurde das Ganze durch einen Sahnepass.
RWO fehlte gegen den KSC die letzte Entschlossenheit
12. Spieltag
Gegen harmlose Uerdinger verliert Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen im heimischen Stadion Niederrhein mit 1:2. Trotz der Führung durch David Jansen lässt sich das Team von Trainer Andreas Zimmermann das Heft aus der Hand nehmen. Zwei Standards reichen den Krefeldern dafür.
Pyro-Chaos im Derby - Bielefeld-Fans randalieren in Münster
Feuerwerkskörper
Trotz Spielunterbrechung hat Preußen Münster das Westfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld gewonnen. Die Gäste aus Ostwestfalen machten ihrem Frust über die Niederlage Platz und zündeten Feuerwerkskörper. Schiedsrichter Sascha Stegemann unterbrach die Partie.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
EVD gegen Herne
Bildgalerie
Eishockey
TSG Sprockhövel
Bildgalerie
Oberliga
Hedefspor
Bildgalerie
Landesliga
Spektakuläres WCT-Finale
Bildgalerie
WCT 2014