Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Sport

Ski-Star Miller: Comeback erst 2013/14

16.01.2013 | 16:05 Uhr

Der amerikanische Ski-Star Bode Miller setzt bei seinen Comeback-Plänen voll auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und wird in diesem Winter keine Rennen mehr fahren.

San Diego (SID) - Der amerikanische Ski-Star Bode Miller setzt bei seinen Comeback-Plänen voll auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und wird in diesem Winter keine Rennen mehr fahren. Das teilte Miller in einer Aussendung des US-Skiverbandes (USSA) mit.

"Es ist hart für mich, eine ganze Saison zu verlieren, aber leicht, wenn ich auf die Möglichkeiten blicke, die sich mir dadurch im nächsten Jahr eröffnen. Mein Knie sollte stärker sein als je zuvor seit meiner ersten Verletzung 2001. Ich bin super motiviert, nächstes Jahr Großes zu leisten", sagte Miller.

Der 35 Jahre alte Amerikaner war im Februar 2012 am linken Knie operiert worden, an dem er immer wieder Probleme gehabt hatte. In Russland will er seine fünften und letzten Winterspiele bestreiten, wie der Olympiasieger in der Super-Kombination von 2010 betonte.

Das vergangene Jahr sei ein "großes" für ihn gewesen, sagte Miller weiter. Der fünfmalige Weltmeister ist seit Anfang Oktober mit Beachvolleyballerin und Model Morgan Beck verheiratet. Außerdem verkündete Miller, der bereits eine Tochter aus einer früheren Beziehung hat, dass er erneut Vater wird.

US-Cheftrainer Sasha Rearick nannte Millers Entscheidung "sehr geschickt und strategisch gut durchdacht. Er wurde dadurch zu einer Legende, dass er die Grenzen des auf Ski Möglichen verschoben hat. Aber er weiß auch, dass eine weitere Knieverletzung einen Start bei den Olympischen Spielen gefährden würde." Weil Miller nach wie vor nicht fit genug sei, um Rennen zu bestreiten, sei es clever, sich voll auf die kommende Saison zu konzentrieren.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga
RWE mit Remis zum Auftakt
Bildgalerie
RWE
Aus dem Ressort
„Papa“ packt bei Schalke die Grätsche ein
Papadopoulos
Verteidiger Kyriakos Papadopoulos steht vor dem Wechsel nach Leverkusen – wenn auch auf Leihbasis. Königsblau feiert am Wochenende seine offizielle Saisoneröffnung - mit einem Turnier von internationalem Format. Sidney Sam fällt mit einer Wadenzerrung für rund zwei Wochen aus.
Der BVB schlägt Chievo Verona in glanzlosem Test mit 1:0
Testspiel
Borussia Dortmund hat das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Bad Ragaz gewonnen: Gegen Chievo Verona gab es einen 1:0-Sieg - aber auch die Erkenntnis, dass noch reichlich Luft nach oben ist. Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das Tor des Tages.
Auch der EM-Sieg der deutschen U19-Fußballer ist kein Zufall
Kommentar
Das Umdenken im deutschen Fußball hat gefruchtet. Der DFB hat zu Beginn des neuen Jahrtausends gute Entscheidungen getroffen, die Vereine tragen ihr Scherflein zum Erfolg bei. Für so manchen Konkurrenten aus Europa könnte dies ein Vorbild sein.
Versprechen von Bochums Holthaus - "U19-Titel bring ich mit"
U19-Erfolg
Marcus Sorg und die U19 sind neuer Europameister. Mit im Kader standen auch sechs Spieler aus Nordrhein-Westfalen. Die Nachwuchskoordinatoren von BVB, Schalke und dem VfL Bochum loben sowohl Trainer Marcus Sorg, als auch die Ausbildung der Vereine und des DFB.
Hock und Wolf kommen - Traumpaar bei großer Roosters-Party
Hock/Wolf
Die Iserlohn Roosters können auf ihrer Geburtstagsparty im Sauerlandpark Hemer ein Traumpaar begrüßen: Robert Hock und Michael Wolf haben zugesagt. Hock: „Ich freue mich auf das Wiedersehen mit den Fans, die mich über so viele Jahre immer wieder zu Topleistungen angespornt haben."