Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Sport

Ski-Star Miller: Comeback erst 2013/14

16.01.2013 | 16:05 Uhr
Funktionen

Der amerikanische Ski-Star Bode Miller setzt bei seinen Comeback-Plänen voll auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und wird in diesem Winter keine Rennen mehr fahren.

San Diego (SID) - Der amerikanische Ski-Star Bode Miller setzt bei seinen Comeback-Plänen voll auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und wird in diesem Winter keine Rennen mehr fahren. Das teilte Miller in einer Aussendung des US-Skiverbandes (USSA) mit.

"Es ist hart für mich, eine ganze Saison zu verlieren, aber leicht, wenn ich auf die Möglichkeiten blicke, die sich mir dadurch im nächsten Jahr eröffnen. Mein Knie sollte stärker sein als je zuvor seit meiner ersten Verletzung 2001. Ich bin super motiviert, nächstes Jahr Großes zu leisten", sagte Miller.

Der 35 Jahre alte Amerikaner war im Februar 2012 am linken Knie operiert worden, an dem er immer wieder Probleme gehabt hatte. In Russland will er seine fünften und letzten Winterspiele bestreiten, wie der Olympiasieger in der Super-Kombination von 2010 betonte.

Das vergangene Jahr sei ein "großes" für ihn gewesen, sagte Miller weiter. Der fünfmalige Weltmeister ist seit Anfang Oktober mit Beachvolleyballerin und Model Morgan Beck verheiratet. Außerdem verkündete Miller, der bereits eine Tochter aus einer früheren Beziehung hat, dass er erneut Vater wird.

US-Cheftrainer Sasha Rearick nannte Millers Entscheidung "sehr geschickt und strategisch gut durchdacht. Er wurde dadurch zu einer Legende, dass er die Grenzen des auf Ski Möglichen verschoben hat. Aber er weiß auch, dass eine weitere Knieverletzung einen Start bei den Olympischen Spielen gefährden würde." Weil Miller nach wie vor nicht fit genug sei, um Rennen zu bestreiten, sei es clever, sich voll auf die kommende Saison zu konzentrieren.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Frankreich, Spanien und Polen folgen Katar ins WM-Halbfinale
WM in Katar
Die Franzosen besiegten Slowenien deutlich, Polen setzte sich knapp gegen Kroatien durch. Spanien traf in letzter Sekunde zum Sieg gegen Dänemark.
Der Vertragspoker ist eröffnet bei Fortuna Düsseldorf
Verträge
Zehn Spieler kämpfen in der Rest-Rückrunde um eine sportliche Zukunft. Neben Kapitän Adam Bodzek wurde auch mit Christian Weber verlängert.
Roosters-Coach Pasanen denkt noch nicht an die Play-offs
Euphoriebremse
Auch am Tag nach dem 9:1 gegen die Krefeld Pinguine hält Iserlohns Cheftrainer den Ball flach. „Wir dürfen nicht zu hoch und zu niedrig gehen.“
Ultras zeigen Henker-Plakat – „Tifo“-Skandal in Belgien
Fan-Hetze
Fußball und Politik in Belgien suchen nach einer Antwort auf einen verstörenden Vorfall. Lüttich-Fans empfingen Anderlecht-Spieler mit Henker-Plakat.
Droht Arminia Bielefeld ein Geisterspiel gegen den MSV?
Sicherheit
Vielen Mitarbeitern des neuen Sicherheitsdienstes soll die nötige Qualifikation fehlen. Der Drittliga-Spitzenreiter gerät zunehmend unter Druck.
7488310
Ski-Star Miller: Comeback erst 2013/14
Ski-Star Miller: Comeback erst 2013/14
$description$
http://www.derwesten.de/sport/ski-star-miller-comeback-erst-2013-14-id7488310.html
2013-01-16 16:05
Sport