Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Sport

Ski-Cross: Schauer in Sotschi Dritter

19.02.2013 | 16:14 Uhr

Ski-Crosser Andreas Schauer hat in Sotschi seinen ersten Podiumsplatz der Saison geholt. Beim Weltcup in der russischen Olympiastadt von 2014 wurde der 27-Jährige Dritter.

Sotschi (SID) - Ski-Crosser Andreas Schauer hat in Sotschi seinen ersten Podiumsplatz der Saison geholt. Beim vorletzten Weltcup vor den Freestyle-Weltmeisterschaften in Voss/Norwegen (5. bis 10. März) wurde der 27-Jährige aus Lenggries in der russischen Olympiastadt von 2014 Dritter. Den Sieg holte sich der Schwede Victor Öhling Norberg vor Christopher Delbosco aus Kanada.

Thomas Fischer (Ruhpolding) scheiterte im Viertelfinale und belegte den 16. Platz. Simon Stickl (Bad Wiessee) kam auf den 21., Florian Eigler (Pfronten) auf den 27. Rang.

Bei den Frauen war für drei der vier Starterinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) im Viertelfinale Endstation. Anna Wörner (Partenkirchen) wurde Zehnte, Heidi Zacher (Lenggries) Zwölfte und Sabrina Weilharter (Traunstein) 14. Christina Manhard (Pfronten) schied schon im Achtelfinale aus. Der Sieg ging an die Kandierin Kelsey Serwa.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Aus dem Ressort
Verletzungspech - Clemens fehlt Schalke mit Muskelfaserriss
Clemens
Für Christian Clemens ist das Trainingslager in Grassau am Chiemsee beendet. Die Verletzung, die sich der 22-Jährige am Mittwochabend beim Testspiel in Rosenheim zugezogen hatte, entpuppte sich als Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.
Nibali holt vierten Etappensieg und ist so gut wie durch
Tour de France
Was für eine Show von Vincenzo Nibali! Der Italiener demütigt bei der letzten Bergankunft der 101. Tour de France die Konkurrenz und feiert seinen vierten Etappensieg. Der Gesamterfolg ist ihm damit wohl sicher.
Fußballspiele nach antisemitischen Attacken im Fokus
Attacken
Antisemitische Reaktionen auf den Gaza-Konflikt haben auch den Fußball erreicht. In Österreich griffen Randalierer Spieler von Maccabi Haifa an, zuvor hatten Neonazis in Dortmund gegen Israelis gepöbelt, die beim internationalen Ruhr-Cup antreten werden. Veranstalter sehen sich jedoch gewappnet.
Sonderlob von VfL-Trainer Neururer für Bulut und Gündüz
Gewinner
Trainer Peter Neururer vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum sieht bisher Onur Bulut und Selim Gündüz, die beiden 20-Jährigen, als Gewinner der Vorbereitung. Für die Startformation dürfte es allerdings dennoch nicht reichen.
Schalke-Manager Heldt erwartet Spannung in der Bundesliga
Heldt-Interview
Schalkes Manager Horst Heldt blickt nach einer frühzeitigen Einkaufstour bereits im Trainingslager entspannt auf die neue Bundesliga-Saison. Sein Credo: "Ich möchte keinen ärgern, sondern ich möchte unser Ziel erreichen. Und wenn wir dafür jemanden ärgern müssen, dann ist es halt so."