Serena wirft ihre Schwester Venus raus

Wimbledon..  Serena Williams hat das Tennis-Duell mit ihrer älteren Schwester Venus in Wimbledon klar für sich entschieden und ihre Hoffnung auf den Serena-Slam aufrechterhalten. Die Weltranglisten-Erste gewann am Montag 6:4, 6:3 und feierte im insgesamt 26. Vergleich mit Venus den 15. Sieg. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trifft Serena Williams am Dienstag auf Victoria Asarenka aus Weißrussland.

„Das sind gemischte Gefühle. Es ist nie einfach, gegen deine Schwester zu spielen“, sagte die 33-Jährige und ergänzte: „Du musst eben den Wettbewerb annehmen.“

Djokovic-Match abgebrochen

Dank des 25. Sieges in Serie bei einem Grand-Slam-Turnier hat Serena Williams weiter die Chance auf den jahresübergreifend vierten Triumph nacheinander bei den vier wichtigsten Turnieren. Die US Open 2014 sowie die Australian und French Open in diesem Jahr hat sie bereits gewonnen. Auch Maria Scharapowa löste ihre Aufgabe: Die an Nummer vier gesetzte Russin besiegte Sarina Dijas (Kasachstan) 6:4, 6:4.

Der siebenmalige Wimbledonsieger Roger Federer hat zum 45. Mal das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Der Schweizer gewann gegen Roberto Bautista Agut (Spanien) 6:2, 6:2, 6:3 und trifft nun auf den Franzosen Gilles Simon. Stan Wawrinka trifft auf Richard Gasquet, Andy Murray auf den Kanadier Vasek Pospisil. Das Spiel von Titelverteidiger Novak Djokovic gegen Kevin Anderson (Südafrika) wurde beim Stand von 2:2 wegen Dunkelheit abgebrochen.