Selbst beim Finale keine Live-Bilder

Hagen..  Man stelle sich vor: Deutschland wird in Katar Handball-Weltmeister und keiner kann es sehen. Zumindest nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Ist das denkbar? Die wichtigsten Fragen zur WM im Fernsehen.


1 Warum gibt es bei ARD und ZDF keine Live-Bilder? Die öffentlich-rechtlichen Sender hatten ein marktübliches Angebot beim Rechte-Inhaber beIN Sports, eine Tochtergesellschaft des katarischen TV-Imperiums Al Jazeera, abgegeben. Dieser jedoch lehnte im Dezember ab. Grund dafür soll nicht das liebe Geld sein, sondern eine mögliche Verbreitung des Signals von ARD und ZDF in andere europäische Länder. Richtige Verhandlungen aber, beklagt das ZDF deutlich, habe es nicht gegeben.

2 Wer überträgt nun wo? Spät, fast zu spät schaltete sich der Bezahlsender Sky mit einem Angebot ein - und erhielt den Zuschlag. Die deutschen Spiele gibt es demnach im Fernsehen sowie im Internet nur verschlüsselt zu sehen.

3 Wer sind die Leidtragenden? Fast alle. Der Rechte-Inhaber erhielt weniger Geld, ARD und ZDF dürfen nur Zusammenfassungen zeigen, die Fans sehen keinen Live-Handball. „Ich bin nach wie vor enttäuscht, dass es nicht gelungen ist, den Handball aufgrund seiner Breite und Attraktivität im frei empfangbaren Fernsehen zu zeigen“, denkt DHB-Präsident Bernhard Bauer an Sponsoren und Nachwuchs.


4 Gibt es Live-Bilder von der WM, wenn Deutschland im Finale stünde? Nur dann, wenn der Rechte-Inhaber neue Verhandlungen zuließe. Das ist aber nicht sehr wahrscheinlich. Damit ist der Handball in guter Gesellschaft: Das Wimbledon-Turnier mit dem Final-Einzug von Sabine Lisicki 2013 verschwand im Bezahlfernsehen. Der historische Höhenflug der Volleyball-Herren bei der WM 2014 schaffte es ebenfalls nicht ins frei empfangbare TV.