Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Sport

Segel-Olympiasieger Willy Kuhweide wird 70

04.01.2013 | 09:07 Uhr

Olympiasieger Willy Kuhweide, zusammen mit Jochen Schümann bekanntester deutscher Segler, feiert am Sonntag in seiner Wahlheimat Arizona seinen 70. Geburtstag.

Hamburg (SID) - Olympiasieger Willy Kuhweide, zusammen mit Jochen Schümann bekanntester deutscher Segler, feiert am Sonntag in seiner Wahlheimat Arizona seinen 70. Geburtstag. Dem gebürtigen Berliner gelang sein größter sportlicher Erfolg mit dem Gewinn der Goldmedaille im Finn-Dinghy bei den Spielen von Tokio 1964.

In dieser Bootsklasse wurde der Flugkapitän auch viermal Weltmeister und dreimal Europameister. Bereits mit 15 Jahren holte sich Kuhweide seinen ersten Sieg bei der Kieler Woche, bei der er insgesamt 25-mal an den Start ging.

Mit seiner fünften Olympiateilnahme beendete Kuhweide 1984 seine Seglerkarriere. Dies nahm das damalige Nationale Olympische Komitee für Deutschland zum Anlass, Kuhweide bei der Eröffnungsfeier in Los Angeles die deutsche Fahne tragen zu lassen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Schalke hat den Anschluss wiederhergestellt
Analyse
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat den VfL Wolfsburg mit einer einstudierten Dreierkette hereingelegt - damit wollten die Wolfsburger die Pläne gekannt haben. Nach dem 3:2-Erfolg ist S04 in der Bundesliga bis auf drei Punkte an den dritten Platz herangerückt.
Reus meldet sich auf Facebook zu Wort: "Ich komme wieder"
Reus
Zwei Tage nach seiner erneuten Verletzung blickt BVB-Spieler Marco Reus schon wieder nach vorne. Auf Facebook bedankte sich der Pechvogel, der nach einer anderen Blessur gerade erst wieder in Form kam, für die vielen Genesungswünsche. Und Reus versprach: "Ich komme wieder!"
Watzke verlangt "Blut, Schweiß und Tränen" von BVB-Spielern
BVB
Mit deutlichen Worten hat sich Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Aktionärsversammlung an die BVB-Spieler gewandt: Er forderte "Blut, Schweiß und Tränen". Wer, wie in der zweiten Halbzeit beim 2:2 gegen Paderborn, im Verwaltungsmodus spielen wolle, sei Fehl am Platz. 
Armin Veh tritt als Cheftrainer beim VfB Stuttgart zurück
Veh
Einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim FC Augsburg hat Armin Veh seinen Job als Trainer von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hingeschmissen. Er sei der Überzeugung, dass der VfB nur mit Hilfe eines neuen Trainers zurück auf Erfolgskurs finden könne.
DFL-Chef Rauball fordert Fifa-Boss Blatter zum Rücktritt auf
Fifa
DFL-Boss Reinhard Rauball glaubt nicht, dass Joseph Blatter den Fußball-Weltverband Fifa aus der Krise führen kann. Deshalb hat er Blatter persönlich zum Rücktritt aufgefordert. Der nötige Umbruch sei zudem eine Herkulesaufgabe. Sie zu bewältigen, traut Rauball einem Deutschen zu.