Schwimmstar Phelps quält sich zum Comeback

Michael Phelps quält sich auf dem Weg zurück zu alter Stärke. "Es ist schmerzhaft", sagt der US-Schwimmstar. "Gerade mental ist es unglaublich herausfordernd."

Santa Clara.. Der 18-fache Olympiasieger meint das harte Training. Und das trägt nach seiner halbjährigen Sperre wegen einer Alkoholfahrt erste Früchte. Bei einem Schwimm-Meeting im Rahmen der "Arena Pro Series" sicherte sich der 29-Jährige in Santa Clara seinen zweiten Sieg innerhalb von zwei Tagen. Über 200 Meter Lagen war er in 1:59:39 Minuten der Schnellste. Am Samstag hatte er in Kalifornien bereits über 200 Meter Schmetterling gewonnen.

"Ich fordere meinen Körper so stark wie es nur geht. Das hilft mir. Diese Siege geben mir großes Selbstvertrauen", sagte Phelps. Damit hat die vergleichsweise kleine Veranstaltung in Santa Clara bereits ihren Zweck für Phelps erfüllt, der sich mit Siegen auf die US-Meisterschaften im August vorbereiten wollte.

Doch zunächst erwarten ihn drei weitere harte Wochen im Olympischen Trainingszentrum in Colorado Springs. "Du bist in diesem Komplex für drei Wochen eingeschlossen", sagte er. "Ich könnte mich ja darüber beschweren, aber ich weiß, dass das genau das ist, was ich brauche." Sein Ziel ist die Teilnahme an den Sommerspielen 2016 in Rio.