Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Schmitt sichert Tournee-Ticket mit Sieg

28.12.2012 | 15:36 Uhr

Skisprung-Altmeister Martin Schmitt hat sich mit einem überraschenden Sieg das Ticket für seine 17. Teilnahme an der Vierschanzentournee gesichert.

Engelberg (SID) - Skisprung-Altmeister Martin Schmitt hat sich mit einem überraschenden Sieg das Ticket für seine 17. Teilnahme an der Vierschanzentournee gesichert. Der 34 Jahre alte Ex-Weltmeister aus Furtwangen gewann am Freitag im zweitklassigen Continental-Cup in Engelberg/Schweiz nach einer starken Vorstellung mit Bestweiten in beiden Durchgängen deutlich. "Ich freue mich über den Sieg und auf die Vierschanzentournee. Es war gut, in Engelberg noch einmal Wettkampfpraxis zu sammeln", sagte Schmitt.

Der Team-Olympiasieger von 2002 sprang auf der Titlisschanze in der Schweiz auf 135,0 und 133,5 Meter und gewann mit 263,8 Punkten klar vor dem Polen Stefan Hula (253,5). Dritter wurde Felix Schoft (Partenkirchen/251,8), der sich die Tournee-Nominierung ebenfalls verdiente. Den dritten noch freien deutschen Startplatz sicherte sich Daniel Wenig (Berchtesgaden). Beim Auftaktspringen in Oberstdorf am Sonntag (16.00 Uhr/ZDF) gehen zwölf DSV-Adler über den Bakken. Angeführt wird das Aufgebot vom Mitfavoriten Severin Freund (Rastbüchl).

Beim ersten Springen in Engelberg hatte Schmitt am Donnerstag als bester Deutscher den sechsten Rang belegt. Der Altmeister, der 16 Mal in Folge an der Tournee teilnahm, kehrt nach fast genau einem Jahr ins Weltcupteam zurück. Zuletzt war er am 1. Januar in Garmisch-Partenkirchen Teil der Mannschaft. In der Vorsaison hatte der Schwarzwälder die Tournee nach schwachen Leistungen bereits nach zwei Springen beenden müssen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
4:1 - Die DEG feiert in Nürnberg ihren ersten Auswärtssieg
Auwärtssieg
Die DEG holte in Nürnberg erstmals in dieser Saison einen Drei-Punkte-Erfolg in der Ferne. Einer, der daran erneut einen großen Anteil hatte, war Kraftpaket Andreas Martinsen, der bereits seinen elften Saisontreffer erzielte. Zudem überzeugte Keeper Tyler Beskorowany mit sehenswerten Paraden.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.