Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Sport

Schmitt sichert Tournee-Ticket mit Sieg

28.12.2012 | 15:36 Uhr

Skisprung-Altmeister Martin Schmitt hat sich mit einem überraschenden Sieg das Ticket für seine 17. Teilnahme an der Vierschanzentournee gesichert.

Engelberg (SID) - Skisprung-Altmeister Martin Schmitt hat sich mit einem überraschenden Sieg das Ticket für seine 17. Teilnahme an der Vierschanzentournee gesichert. Der 34 Jahre alte Ex-Weltmeister aus Furtwangen gewann am Freitag im zweitklassigen Continental-Cup in Engelberg/Schweiz nach einer starken Vorstellung mit Bestweiten in beiden Durchgängen deutlich. "Ich freue mich über den Sieg und auf die Vierschanzentournee. Es war gut, in Engelberg noch einmal Wettkampfpraxis zu sammeln", sagte Schmitt.

Der Team-Olympiasieger von 2002 sprang auf der Titlisschanze in der Schweiz auf 135,0 und 133,5 Meter und gewann mit 263,8 Punkten klar vor dem Polen Stefan Hula (253,5). Dritter wurde Felix Schoft (Partenkirchen/251,8), der sich die Tournee-Nominierung ebenfalls verdiente. Den dritten noch freien deutschen Startplatz sicherte sich Daniel Wenig (Berchtesgaden). Beim Auftaktspringen in Oberstdorf am Sonntag (16.00 Uhr/ZDF) gehen zwölf DSV-Adler über den Bakken. Angeführt wird das Aufgebot vom Mitfavoriten Severin Freund (Rastbüchl).

Beim ersten Springen in Engelberg hatte Schmitt am Donnerstag als bester Deutscher den sechsten Rang belegt. Der Altmeister, der 16 Mal in Folge an der Tournee teilnahm, kehrt nach fast genau einem Jahr ins Weltcupteam zurück. Zuletzt war er am 1. Januar in Garmisch-Partenkirchen Teil der Mannschaft. In der Vorsaison hatte der Schwarzwälder die Tournee nach schwachen Leistungen bereits nach zwei Springen beenden müssen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Aus dem Ressort
FIFA weitet Ermittlungen aus - Auch Beckenbauer im Visier
Ermittlungen
Im Zuge der Korruptionsermittlungen wegen der umstrittenen WM-Vergaben an Katar und Russland stehen weitere prominente Namen im Fokus. Neben mehreren Mitgliedern des Exekutivkomitees drohen laut Medienberichten anscheinend auch Franz Beckenbauer erneut Sanktionen.
Wolfsburg verpasst vorzeitigen Einzug in die nächste Runde
Europa League
Der VfL Wolfsburg hat im Heimspiel gegen den FC Everton die Chance auf den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde verpasst. Mit 0:2 verlor das Team von Trainer Dieter Hecking vor heimischem Publikum. Lukaku und Mirallas trafen für den englischen Klub.
Ex-Gladbacher Marin trifft - Gruppensieg für den AC Florenz
Europa League
Der AC Florenz sicherte sich mit 13 Punkten in der Gruppe K den Sieg - dank des ersten Pflichtspieltors des ehemaligen Gladbachers Marko Marin. Auch Red Bull Salzburg zog als Gruppensieger in die K.o.-Runde ein. Auch Inter Mailand machte das Weiterkommen perfekt.
Bayer Leverkusen ärgert sich über Monacos Maurermeister
Niederlage
Bayer Leverkusen fürchtet um den Gruppensieg in der Champions League, weil dem Gegner aus dem Fürstentum mit unattraktivem Fußball ein 1:0-Sieg gelang. Damit ist nun das Spiel in elf Tagen gegen Benfica Lissabon enorm wichtig für die Werkself.
Der Meister aus Ingolstadt kommt zu den Iserlohn Roosters
Vorbericht
Zuerst müssen die Iserlohn Roosters gegen den Tabellenvierten ran, dann wartet am Sonntag das Schlusslicht aus Straubing auf die Sauerländer in der DEL. Im Team von Trainer Pasanen wird es wohl nur kleinere Umstellungen geben. Jeff Giuliano ist nach seiner Kopfverletzungg nicht dabei.