Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Skispringen

Schmitt meldet sich bei Qualifikation in Oberstdorf zurück

29.12.2011 | 18:03 Uhr

Oberstdorf.   Altmeister Martin Schmitt hat sich in der Qualifikation für das Auftaktspringen der 60. Vierschanzetournee in Oberstdorf zurückgemeldet. Der 33-Jährige sprang auf einen ordentlichen Platz 13.

Altmeister Martin Schmitt hat sich in der Qualifikation für das Auftaktspringen der 60. Vierschanzetournee in Oberstdorf zurückgemeldet. Der 33-Jährige aus Furtwangen begann seine 16. Tournee nach bislang schwachem Saisonverlauf mit einem guten Sprung auf 125,5 Meter. Als 13. der Ausscheidung weckte der Routinier Hoffnungen auf eine starke Vorstellung im Wettkampf am Freitag (16.30 Uhr/ARD und Eurosport).

Hoffnungen auf eine starke Vorstellung im Wettkampf

Die vorqualifizierten deutschen Hoffnungsträger Richard Freitag (Aue) und Severin Freund (Rastbüchl) blieben bei schwierigen Verhältnissen mit Sprüngen auf 109,5 und 117,5 m dagegen deutlich hinter den Erwartungen zurück. Den weitesten Satz des Tages zeigte Weltcup-Spitzenreiter Andreas Kofler (Österreich), der bei 142,0 m landete.

Qualifikation in Oberstdorf

"Ich bin auf einem guten Weg, mache mir aber nichts vor. Ich weiß, dass ich weiter dran bleiben muss", sagte Schmitt, der für das beste deutsche Ergebnis sorgte. Insgesamt erreichten acht der zwölf DSV-Starter den Wettkampf. Ebenfalls qualifiziert sind Maximilian Mechler (Isny), Stephan Hocke (Schmiedefeld), Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Andreas Wank (Oberhof) und David Winkler (Winterberg).

Eine Enttäuschung erlebte Michael Neumayer (Berchtesgaden), der auf 105,5 Meter abstürzte und am Freitag nicht dabei ist. Durchs Raster fielen auch Pascal Bodmer (Meßstetten), Daniel Wenig (Berchtesgaden) und Felix Schoft (Partenkirchen).

sid



Kommentare
30.12.2011
12:16
Schmitt meldet sich bei Qualifikation in Oberstdorf zurück
von freischwimmer | #1

es gibt Vorspringer und die hinterher springen und welche die nicht aufhören wollen,wobei Martin zu den letzteren zählt,solange bis die Sponsoren abwinken

Aus dem Ressort
"Ohne Kokain nicht geschafft" - Reus-Werbeaktion gekapert
Puma-Kampagne
Autogrammkarten gratis und für jeden: Eine Werbekampagne von Puma auf Twitter ist schon binnen eines Tages in die Hose gegangen. Einige sabotierten den automatischen Versand mit geschmacklosen Nutzernamen. "Kokain, ohne dich hätte ich es nie geschafft" stand dann etwa neben BVB-Star Marco Reus.
MSV Duisburg verpflichtet vielseitigen Verteidiger Feltscher
Neuzugang
Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat mit Rolf Günther Feltscher Martinez einen vielseitigen Defensivspieler verpflichtet. Der Neuzugang der Zebras lief schon sechsmal für die A-Nationalmannschaft von Venezuela auf. Für das Spiel in Chemnitz wird er aber noch kein Thema sein.
Großer Frust auf Schalke - Höwedes und Draxler gefordert
Nach Pokal-Aus
Die Stimmung beim FC Schalke 04 ist nach dem Pokal-Aus in Dresden am Boden. Trainer Jens Keller kündigte bereits Konsequenzen an. Dass die Weltmeister Benedikt Höwedes und Julian Draxler beim Bundesligastart in Hannover in der Startelf stehen werden, dürfte feststehen.
BVB-Fans feiern Ex-Dortmunder Santana nach Schalke-Blamage
Netz-Reaktionen
Nach dem Ausscheiden des FC Schalke in der ersten Runde des DFB-Pokals hat die Häme für den Bundesligisten nicht lange auf sich warten lassen. Vor allem die BVB-Fans spotten im Netz über den Erzrivalen - und finden lobende Worte für den ehemaligen Dortmunder und Schalker Sündenbock Felipe Santana.
Watzke will BVB-Gehaltsbudget auf 120 Millionen Euro erhöhen
Watzke-Interview
Am Samstag startet Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund mit dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen in die neue Saison. Zuvor stattete BVB-Boss Hans-Joachim Watzke der „Westfalenpost“ einen Redaktionsbesuch ab und sprach über Umsatzrekorde, die Bayern und Marco Reus.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?