Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Schlagerspiel im Pokal-Achtelfinale

01.06.2012 | 15:28 Uhr

Der deutsche Volleyball-Pokal startet in der kommenden Saison bereits im Achtelfinale mit dem Schlagerspiel Generali Haching gegen die Berlin Recycling Volleys.

Frankfurt (SID) - Der deutsche Volleyball-Pokal startet in der kommenden Saison bereits im Achtelfinale mit einem Schlagerspiel. Generali Haching und die Berlin Recycling Volleys stehen sich in der Runde der letzten 16 als Vizemeister und Meister gegenüber. Das ergab die Auslosung der Bundesligaversammlung am Freitag. "Wir haben die Berliner im Pokal schon öfter geschlagen. Auch wenn wir uns einen leichteren Gegner gewünscht hätten, freuen wir uns auf eine volle Halle und die gute Stimmung", sagte Haching-Manager Josef Köck.

Titelverteidiger VfB Friedrichshafen empfängt im zweiten Bundesliga-Duell die Netzhoppers KW-Bestensee. Bei den Frauen trifft Meister und Pokalsieger Schweriner SC auf den Sieger der Regionalqualifikation Ost/Südost. Das Achtelfinale wird am 7. November ausgespielt, das Finale des DVV-Pokals findet am 3. März 2013 in Halle/Westfalen statt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Aus dem Ressort
Schalkes Heldt zum Jones-Tweet: "Das ist nicht mein Niveau"
Heldt
Wieder einmal ging Schalke 04 gegen eine große Mannschaft in der Champions League unter. Die Königsblauen verloren das Spiel gegen den FC Chelsea mit 0:5 (0:3). Manager Horst Heldt bezeichnete die Leistung als "blamabel". Nach dem Spiel musste er noch auf Ex-Schalke-Spieler Jermaine Jones eingehen.
Nach Chelsea-Debakel bleiben auf Schalke Wut und Entsetzen
Kommentar
Nach der 0:5-Pleite gegen den FC Chelsea steht Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 in der Champions League vor dem Aus. So schlecht wie in dieser Saison haben sich die Königsblauen in der Königsklasse erst einmal präsentiert. Was bleibt, sind Wut und Entsetzen. Ein Kommentar.
Gündogan widerspricht Gerüchten um Wechsel: "War nie Thema"
Transfergerüchte
Ilkay Gündogan hat in englischen Medien kursierenden Gerüchten um einen angeblichen Wechsel widersprochen. Auf Facebook schrieb der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, ein Abgang vom BVB sei derzeit kein Thema - für die Zukunft aber nicht auszuschließen.
Warum Christoph Kramer für Gladbach nicht zu halten ist
Kramer
Nach zwei Spielzeiten dürfte für Christoph Kramer Schluss sein bei Borussia Mönchengladbach. Denn der Weltmeister ist von Bayer Leverkusen nur ausgeliehen. Dass er über den Sommer 2015 hinaus in Gladbach bleibt, ist unwahrscheinlich. Denn Bayer will ihn keinesfalls an einen Bundesligisten verlieren.
BVB-Spieler Kirch ist "froh und heiß", wieder dabei zu sein
Kirch
Am Mittwoch tritt Borussia Dortmund in der Champions League beim FC Arsenal an - und erstmals seit langem steht Oliver Kirch wieder im BVB-Kader. Der Mittelfeldspieler fiebert der Partie entgegen, freut sich über den Zuspruch der Fans in schweren Zeiten - und mahnt, dass dieser nicht ewig reicht.