Scharapowa bleibt bestbezahlte Sportlerin

New York (SID) - Maria Scharapowa bleibt die bestbezahlte Sportlerin der Welt. Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Weltrangliste führt im siebten Jahr nacheinander die vom Forbes-Magazine erstellte Rangliste an. Mit Einnahmen von 25 Millionen Dollar (umgerechnet 17,6 Millionen Euro) verdient die Russin jährlich genau doppelt so viel wie ihre WTA-Konkurrentin Caroline Wozniacki (12,5 Millionen Dollar).

Hinter der Dänin belegt Rennfahrerin Danica Patrick (USA/12,0) den dritten Platz, danach folgen in Venus Williams (USA/10,5), Kim Clijsters (Belgien/11,0) und Serena Williams (USA/10,5) drei weitere Tennisspielerinnen. Außer Patrick schafften es aus den Top-10 in Kim Yuna (Südkorea/Eiskunstlauf/10,0) und Paula Creamer (USA/Golf/5,5) lediglich zwei weitere Sportlerinnen, in die Tennis-Phalanx einzudringen.

Scharapowa kassiert vor allem durch hochdotierte Werbeverträge ab, seit 2008 hat die 24-Jährige kein Grand-Slam-Turnier gewonnen.