Das aktuelle Wetter NRW 11°C
S04

Schalker U19 nach Sieg über Wolfsburg im Meisterschaftsfinale

10.06.2012 | 15:12 Uhr
Schalker U19 nach Sieg über Wolfsburg im Meisterschaftsfinale
Großer Jubel: Wie schon im Finale des Westfalenpokals zählte Philipp Hofmann auch gegen Wolfsburg zu den Torschützen.Foto: Martin Möller / WAZ FotoPool

Erkenschwick.  Der Nachwuchs von Schalke 04 steht im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Die Königsblauen hatten gegen den VfL Wolfsburg schon deutlich mit 2:0 geführt, mussten am Ende aber noch einmal gehörig um den Sieg zittern.

Das Hinspiel im Halbfinale der deutschen Meisterschaft zwischen dem FC Wolfsburg und Schalke 04 war 2:2 ausgegangen, die Ausgangslage war also klar: Der Gewinner würde ins Finale einziehen, bei einm Unentschieden gäbe es direkt Elfmeterschießen. Doch darauf wollten sich die Schalker im Stimberg-Stadion in Erkenschwick nicht verlassen, machten von beginn an Druck - und gingen nach einigen vergebenen Chancen auch folgerichtig in Führung: Nachdem Rene Klingenburg im Strafraum zu Fall gebracht worden war, verwandelte Philipp Hofmann - der ab der nächsten Saison mit einem Profivertrag ausgerüstet ist - den fälligen Elfmeter (36.). Und kurz nach der Halbzeitpause legten die Königsblauen nach: Klingenburg, schon Vorbereiter des ersten Tors, traf freistehend aus kurzer Distanz (53.).

Doch fast postwendend gelang dem amtierenden Deutschen Meister aus Wolfsburg der Anschlusstreffer: Die Schalker Abwehr schlief und Wolfsburgs Mittelstürmer Andac Gülyerüz traf aus 12 Metern. Und nachdem S04 eine dicke Chance zum 3:1 ausgelassen hatte, kam es noch dicker: Torhüter Lukas Raeder holte Wolfsburgs Jungbin Park im Strafraum von den Beinen, Philipp Hauck verwandelte (62.).

WAZ-Interview
So funktioniert die Nachwuchsarbeit des FC Schalke 04

Vor den Halbfinal-Spielen um die Deutsche Meisterschaft der A-Junioren gegen den VfL Wolfsburg sprach die WAZ mit Bodo Menze, dem Administrativen Leiter der Nachwuchs-Abteilung des FC Schalke 04. Der 59-Jährige sieht keinen Favoriten auf den Titel.

Nach 90 Minuten stand also das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel, weshalb es direkt ins Elfmeterschießen ging. Im Elfmeterschießen - dass bei der U19 direkt nach 90 Minuten Spielzeit folgt - allerdings hatten dann wieder die Schalker die besseren Nerven: Harder, Korczowski, Max Meyer und Borgmann trafen, während auf Seitend er Wölfe Winter und Dieck verschossen.

Im Finale trifft der Knappen-Nachwuchs nun am Sonntag, 17. Juni, 11 Uhr im Stimberg-Stadion in Erkenschwick auf den FC Bayern München. (we)



Kommentare
11.06.2012
08:15
Schalker U19 nach Sieg über Wolfsburg im Meisterschaftsfinale
von jo1904 | #2

an Rentner4rr:
dann bleib mit deinem ***** doch zu hause, alter Nörgler

10.06.2012
18:39
Schalker U19 nach Sieg über Wolfsburg im Meisterschaftsfinale
von Rentner4rr | #1

was für ein Trauerspiel
die erste halbzeit wäre ich fast eingeschlafen
es sah so aus wenn keine 18 jährigen
sonder 48 jährige spielen

Aus dem Ressort
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
4:1 - Die DEG feiert in Nürnberg ihren ersten Auswärtssieg
Auwärtssieg
Die DEG holte in Nürnberg erstmals in dieser Saison einen Drei-Punkte-Erfolg in der Ferne. Einer, der daran erneut einen großen Anteil hatte, war Kraftpaket Andreas Martinsen, der bereits seinen elften Saisontreffer erzielte. Zudem überzeugte Keeper Tyler Beskorowany mit sehenswerten Paraden.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?