Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Schalke

Schalke-Trainer Stevens streichelt seine Ersatztorhüter

24.08.2012 | 15:24 Uhr
Schalke-Trainer Stevens streichelt seine Ersatztorhüter
Lars Unnerstall hat den Kampf um die Nummer ein vorerst verloren. Trainer Huub Stevens macht seinem Torwart trotzdem Hoffnungen.Foto: imago

Gelsenkirchen.  Timo Hildebrand ist Schalkes neuer Stammtorwart – obwohl Trainer Huub Stevens immer noch einschränkt. „Wir nehmen die Entscheidung erst vor dem Spiel vor“, sagte Stevens vor dem Bundesliga-Start in Hannover.

Es war das größte Schalker Geheimnis vor dem DFB-Pokalspiel beim 1. FC Saarbrücken (5:0) am vergangenen Sonntag. Wer hütet das Tor – Timo Hildebrand, Lars Unnerstall oder Ralf Fährmann? Schalke-Trainer Huub Stevens entschied sich für Hildebrand und auf Schalke weiß jeder, dass der erfahrenste Torwart aus dem Trio auch beim Spiel in Hannover (Sonntag, 17.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) zwischen den Pfosten steht. Huub Stevens sagt das aber nicht so genau. „Timo Hildebrand und Lars Unnerstall sind ganz, ganz, ganz nah beieinander. Wir nehmen die Entscheidung erst vor dem Spiel vor. Einer von Beiden wird im Tor stehen.“

Hildebrand! Stevens will mit seiner Taktik die beiden Ersatztorhüter nicht vergraulen. „Ich lege mich nicht fest. Wir haben drei hervorragende Torhüter und haben letztes Jahr erfahren, wie schnell das gehen kann“, sagt er. Denn da verletzten sich Fährmann, Unnerstall und Hildebrand kurz hintereinander, sodass sogar der vierte Keeper Mathias Schober kurz vor der Fußball-Rente noch einmal halten musste. Stevens lobt deshalb ausdrücklich auch Fährmann, obwohl der erst einmal in die Regionalliga-Mannschaft zwangsversetzt wurde. „Wir sehen in bestimmten Situationen, dass er noch Bedarf hat“, erklärt Stevens.

Stevens will auch Fährmann bei Laune halten

Doch was ist mit Unnerstall und Hildebrand – kommt sogar eine Rotation in Frage? „Nein“, sagte Stevens, um dann doch einzuschränken: „Natürlich kann das sein, wenn einer eine schlechte Woche hat. Und wenn das ungewöhnlich sein sollte… Wir sind auf Schalke!“ Hildebrand selbst hatte nach dem Spiel in Saarbrücken betont, dass „es keinen Sinn machen würde, jede Woche den Torwart zu wechseln.“

Schalke
Die Schalke-Spieler im Formcheck vor dem Bundesliga-Start

Nach der starken Saison mit Platz drei in der Bundesliga will Schalke 04 wieder oben mitspielen. Das Rennen um die Stammplätze läuft seit Anfang Juli. Wer ist schon in Top-Form? Wer wird aussortiert? Wie wird Raúls Abgang kompensiert? Der FC Schalke 04 im Formcheck.

Das wird Stevens auch nicht. Garantiert. Er will nur Unnerstall und Fährmann bei Laune halten.

Andreas Ernst



Kommentare
26.08.2012
01:51
Schalke-Trainer Stevens streichelt seine Ersatztorhüter
von McThai | #1

Es kann nur eine Numer eins geben : Lars Unnerstall . Da hat sich Hildebrand aber schön eingeschleimt , kein Wunder bei seinen Haaren , dass er über die Qualität verfügt , ich mag den Zappel Filip nicht

Aus dem Ressort
Schalkes Horst Heldt muss Kritik von allen Seiten einstecken
Heldt
Nach der Kritik von Ex-Spieler Jermaine Jones bekommt Schalke-Manager Horst Heldt nun auch von Lukas Podolski Gegenwind. Der Nationalspieler zeigte sich verwundert über Aussagen von Heldt, der eine Verpflichtung Podolskis zuletzt ausgeschlossen hatte. Ein Wechsel zu Schalke sei nie Thema gewesen.
Nach Chelsea-Debakel bleiben auf Schalke Wut und Entsetzen
Kommentar
Nach der 0:5-Pleite gegen den FC Chelsea steht Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 in der Champions League vor dem Aus. So schlecht wie in dieser Saison haben sich die Königsblauen in der Königsklasse erst einmal präsentiert. Was bleibt, sind Wut und Entsetzen. Ein Kommentar.
Gündogan widerspricht Gerüchten um Wechsel: "War nie Thema"
Transfergerüchte
Ilkay Gündogan hat in englischen Medien kursierenden Gerüchten um einen angeblichen Wechsel widersprochen. Auf Facebook schrieb der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, ein Abgang vom BVB sei derzeit kein Thema - für die Zukunft aber nicht auszuschließen.
Schalkes Heldt zum Jones-Tweet: "Das ist nicht mein Niveau"
Heldt
Wieder einmal ging Schalke 04 gegen eine große Mannschaft in der Champions League unter. Die Königsblauen verloren das Spiel gegen den FC Chelsea mit 0:5 (0:3). Manager Horst Heldt bezeichnete die Leistung als "blamabel". Nach dem Spiel musste er noch auf Ex-Schalke-Spieler Jermaine Jones eingehen.
Warum Christoph Kramer für Gladbach nicht zu halten ist
Kramer
Nach zwei Spielzeiten dürfte für Christoph Kramer Schluss sein bei Borussia Mönchengladbach. Denn der Weltmeister ist von Bayer Leverkusen nur ausgeliehen. Dass er über den Sommer 2015 hinaus in Gladbach bleibt, ist unwahrscheinlich. Denn Bayer will ihn keinesfalls an einen Bundesligisten verlieren.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?