Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Schalke

Schalke-Trainer Stevens lobt Büskens' „ehrliche Seele"

13.09.2012 | 14:46 Uhr
Schalke-Trainer Stevens lobt Büskens' „ehrliche Seele"
Am Samstag trifft Schalke-Trainer Huub Stevens einen seiner legendären "Eurofighter" von 1997Foto: Imago

Gelsenkirchen.  Am Samstag trifft Schalke-Trainer Huub Stevens einen seiner legendären „Eurofighter“ von 1997. Mike Büskens trainiert Schalke-Gegner Greuther Fürth. Stevens lobte seinen ehemaligen Schützling: „Er hat eine ehrliche Seele und überträgt das auf seine Spieler.“

Am dritten Spieltag der Bundesliga-Saison tritt Schalke beim Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 18.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) an. Schalke-Trainer Huub Stevens und Manager Horst Heldt äußerten sich über den Gegner Fürth, das Wiedersehen mit dem ehemaligen Schalker Mike Büskens , die Zukunft von Stevens und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar - und den Torwart des TuS Erndtebrück.

Wir haben die Abschluss-Pressekonferenz der Schalker protokolliert:

Huub Stevens über das Wiedersehen mit Mike Büskens: „Wir haben uns immer gesehen, wenn wir uns mit den Eurofightern getroffen haben und zuletzt bei der Eröffnung der Tönnies-Arena Anfang September. Er ist einer der wenigen von den Spielern, die ich zur Verfügung hatte, bei denen ich gedacht habe, dass er es schaffen kann als Trainer. Er hat eine ehrliche Seele und überträgt das auf die Spieler."

Schalke
Asamoah träumt vom Siegtor gegen Schalke

Wohl niemand freut sich auf das Duell zwischen Greuther Fürth und dem FC Schalke so sehr wie Gerald Asamoah. Der ehemalige Nationalspieler spielte vor seinem Engegament bei den Fürthern zwölf Jahre für die Königsblauen. Vor dem Spiel gegen den Ex-Klub träumt er vom Siegtreffer in der Nachspielzeit.

Stevens über die Spielweise von Greuther Fürth: „Sie haben gegen Mainz sehr kompakt und schnell nach vorn gespielt. Darauf musst du achten. Wir müssen selbst konzentriert sein und unsere Qualitäten bringen.“

Horst Heldt über die Zukunft von Huub Stevens, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft: „Wichtig ist unser klares und eindeutiges Verhältnis. Wir haben besprochen, dass wir erst einmal in die Saison hineingehen. Dann werden wir werden einen Zeitpunkt festlegen, wann wir das Thema besprechen.“

Schalke
Schalke-Trainer Stevens hält Teamgeist für unverzichtbar

Schalkes Trainer Huub Stevens will ein Realist bleiben. Deshalb verspricht er den Fans der Königsblauen nicht zu viel. Das hat Stevens uns im großen Interview verraten. Für Schalke beginnt die Saison 2012/2013 am Sonntag im Pokalspiel beim 1. FC Saarbrücken.

Heldt über die Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar: „Wir akzeptieren die Fragen, geben aber kein Statement mehr ab. Klaas-Jan möchte sich auf die Spiele konzentrieren, die jetzt anstehen. Aber es ist klar, dass das ein brennendes Thema ist. Klaas-Jan geht es nicht darum, auf das Komma zu achten und wie die Inhalte seines Vertrags aussehen. Es ist für ihn spannend, was der Verein für eine Entwicklung nimmt.“

   Heldt über die Ereignisse im Testspiel in Erndtebrück, als der Torwart Ibrahim Afellay umsäbelte: „Es war sicherlich keine gelungene Aktion. Das ist ein junger Mensch, der gegen einen Bundesligisten seine Klasse unter Beweis stellen will – mit allen Emotionen. Das war bei ihm während des Spiels und nach dem Spiel so. Es ist aber jetzt wichtig, dass man das Thema ad acta legt. Der Verein Erndtebrück hat exzellent agiert und reagiert. Die Entscheidung der Suspendierung hat Schalke nicht zu verantworten. Schalke wurde nicht involviert. Für uns ist es wichtig, dass wir den Jungen in Ruhe lassen und diese Aktion in Vergessenheit gerät.“

Andreas Ernst


Kommentare
Aus dem Ressort
Sestak sieht im neuen VfL-Team "nur gute Charaktere"
Interview
Stanislav Sestak ist wieder zurück beim VfL Bochum. Und er will auch ein bisschen Wiedergutmachung betreiben für das, was vor seinem Abgang war. Vor dem Saisonstart äußert sich Stürmer Stanislav Sestak im Interview über seine alte neue Liebe Bochum und die aktuelle Mannschaft.
DLV-Entscheidung ist nicht konsequent - Rehm ist das Opfer
Rehm
Markus Rehm darf nicht bei der EM starten, weil seine Prothese einen Vorteil bringt. Das hätte der Verband vor der DM wissen müssen. Doch trotz bestehender Zweifel durfte Rehm bei der DM starten, erfüllte die Norm und darf doch nicht zur EM. Das Opfer des Hickhacks ist der Sportler. Ein Kommentar.
Lukas Schmitz will alle 34 Spiele für die Fortuna machen
Schmitz
Nachdem es für Lukas Schmitz bei Werder Bremen zuletzt beileibe nicht mehr rund lief, will der Hattinger nun bei Fortuna Düsseldorf wieder durchstarten. Sein großer Vorteil: Fortuna-Trainer Oliver Reck kann den 25-Jährigen auf vielen Positionen bringen. Sein Ziel: die Bundesliga.
Mike York will mit den Iserlohn Roosters wieder angreifen
Roosters
Am Wochenende kommt der im Januar verletzte Spieler der Iserlohn Roosters, Mike York, zurück ins Sauerland, um mit seinem DEL-Team die Vorbereitung auf die neue Saison zu beginnen. Der Amerikaner hat sich fest vorgenommen, mit seiner Mannschaft erneut die Play-offs zu erreichen.
Der FC Bayern München will den amerikanischen Markt erobern
FC Bayern
Die Weltmeister sind noch nicht mit an Bord, trotzdem reist Bayern München mitten in der Saisonvorbereitung für neun Tage in die USA. Bei dem Trip geht es darum, den riesigen US-Markt für sich zu gewinnen. Pep Guardiola ist solche Ausflüge gewohnt.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?