Schalke plant Aufholjagd mit Fährmann

Gelsenkirchen..  Die Hoffnung des FC Schalke 04, noch eine Aufholjagd in Richtung Champions-League-Plätze starten zu können, hat bei dem Fußball-Bundesligisten viele Namen: Allen voran Ralf Fährmann und Leon Goretzka, die am Sonntag beim Spiel in Augsburg (15.30 Uhr) nach ihren langen Verletzungspausen voraussichtlich das erste Mal wieder in der Start-Elf stehen werden.

Während Torhüter Fährmann selbst grünes Licht gab, hat Goretzka in den vergangenen Tagen „extrem gut trainiert“ (Manager Horst Heldt). Sein Einsatz von Beginn an für den gesperrten Roman Neustädter sei „gut möglich“, bestätigt Trainer Roberto Di Matteo. In den vergangenen Wochen haben sich so viele Verletzte zurückgemeldet (neben Fährmann und Goretzka auch Kolasinac, Farfan, Choupo-Moting und Sam), dass Di Matteo zum ersten Mal in seiner Amtszeit nahezu aus dem Vollen schöpfen kann.

Dies lässt Schalke noch an einen erfolgreichen Endspurt glauben: „Wir wissen, dass wir Rückstand haben“, sagt Di Matteo: „Aber es gibt noch viele Punkte zu vergeben.“