Schalke-Fans kündigen Protest an

Gelsenkirchen..  Schalkes Fans sind bedient. Die Ultras rufen am Samstag im Heimspiel des Fußball-Bundesligisten gegen den SC Paderborn sogar zu einem Stimmungsboykott auf. Unter dem Motto „Wohlfühloase Schalke – Heute haben wir nur die Hälfte Bock!“ sollen die Fans in der Nordkurve das Spiel in der ersten Halbzeit nur schweigend verfolgen. Außerdem wollen die Anhänger durch Spruchbänder und Transparente unterstreichen, was sie von der Situation auf Schalke halten. Der Support in der zweiten Halbzeit soll vom Auftreten der Mannschaft abhängig gemacht werden.

Erstes Training ohne Boateng

Am Dienstag waren über 100 Fans zum Training gekommen. Nach dem Training diskutierten sie mit Mittelfeldakteur Tranquillo Barnetta und Torhüter Ralf Fährmann und unterrichteten sie von der geplanten Aktion. Die meisten Spieler verschwanden nach der anderthalbstündigen Einheit allerdings wort- und grußlos in der Kabine. Es war das erste Training ohne die am Montag von Manager Horst Heldt freigestellten Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam. Deren Rausschmiss war das große Thema bei den Fans. Aber auch über Horst Heldt wurde diskutiert, das Vertrauen in den Manager ist zunehmend aufgebraucht.