Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Europapokal

Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen

19.12.2012 | 17:45 Uhr
Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen
Am Donnerstag wird es für sieben deutsche Teams spannend an den Lostöpfen der UEFA.Foto: imago

Berlin.  Für sieben Bundesliga-Teams wird es am Donnerstag spannend: Sie bekommen bei der Auslosung in Nyon ihre Gegner für die nächste Runde in der Champions und Europa League. Deutsche Duelle sind noch ausgeschlossen - aber einige schwere Lose drohen. Gladbach könnte auf den FC Chelsea treffen.

Real Madrid, der FC Chelsea oder Duelle mit den Teams von Podolski und Klose - in den Lostöpfen für die nächste Runde in Champions und Europa League warten attraktive Gegner auf die deutschen Teams. Gleich sieben Bundesliga-Clubs - so viele wie noch nie zur Winterpause - schauen am Donnerstag gespannt ins schweizerische Nyon zur Auslosung. Die Münchner Bayern, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 haben in der Königsklasse als Gruppensieger gute Chancen, den ganz dicken Brocken zu entgehen. In der Europa League hoffen die Fans auf attraktive Lose wie Inter Mailand oder den FC Liverpool.

Deutsche Duelle sind im Achtelfinale der Königsklasse und der Runde der besten 32 in der Europa League noch ausgeschlossen. Bei den Auslosungen von 11.30 Uhr (live bei uns im Ticker) an assistieren die Botschafter der beiden Finalstädte, Steve McManaman für London und Patrick Kluivert für Amsterdam (Europa League). In der Champions League geht das deutsche Trio schweren Gegnern wie dem Topfavoriten FC Barcelona, Manchester United, Juventus Turin und Paris St. Germain zunächst aus dem Weg.

Europapokal
Rekord-Bilanz für deutsche Top-Teams im Europapokal

Trotz der dürftigen Leistung des VfB Stuttgart gegen Molde (0:1) ist das siebenfache Weiterkommen der deutschen Teams im europäischen Wettbewerb perfekt. Für die Bundesliga ein Europa-Rekord, nie waren so viele Teams nach der Vorrunde noch dabei. In der Fünfjahreswertung macht Deutschland Boden gut.

Die Bayern könnten aber wie Schalke auf Real Madrid mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira treffen. Die Spanier lassen sich von einer möglichen Neuauflage des Halbfinals aus der Vorsaison nicht schrecken. "Wir haben uns in Madrid ein klares Ziel gesetzt. Das ist, die Champions League zu gewinnen", betonte Khedira. Der selbstbewussten Einschätzung steht auch der deutsche Rekordmeister in nichts nach. "Ich glaube nicht, dass die anderen Mannschaften gerne Bayern München zugelost bekommen" , tönte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Bayern-Stürmer Thomas Müller ist gespannt auf die Achtelfinals im Februar und März 2013. "Ich freue mich auf die Herausforderungen, die kniffligen Spiele, die K.o.-Spiele. Darauf arbeitet man als Fußballer hin", sagte der 23-Jährige. Auch bei den Schalkern ist die Vorfreude groß, selbst wenn es zu einem Duell mit Madrid käme. "Es wäre einen große Freude, noch mal nach Bernabéu zurückzukehren", sagte der ehemalige Real-Spieler Christoph Metzelder.

  1. Seite 1: Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen
    Seite 2: Arsenal möglicher BVB-Gegner - Hummels freut sich drauf
    Seite 3: Europa League: Muss Gladbach zum Champions League-Sieger?

1 | 2 | 3



Kommentare
20.12.2012
12:08
Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen
von heiland | #1

schalke muss in die türkei, aber das sollte für die ja keine schwierigkeit sein.

wo jetzt noch der supertorjäger bleibt, was kann da noch passieren !!

nur mal so am rande, wollte doch keiner huntelaar, hat er vlt. genauso gepokert wie farfan, der auch mangels angebote in schalke geblieben ist ?

Aus dem Ressort
Donati und Papadopoulos sichern Bayer 2:0-Sieg gegen Zenit
Champions League
Deutsch-russischer Neutralisierungs-Fußball statt Leverkusener Spektakel: Knapp eine Stunde entschärften sich Bayer 04 Leverkusen und Zenit St. Petersburg in der Champions-League-Partie gegenseitige, ehe die Verteidiger Donati und Papadopoulos die Schmidt-Elf zum 2:0-Sieg führten.
Joker Podolski schießt Arsenal zum Sieg - Real souverän
Champions League
Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Weltmeister Toni Kroos war an einem Tor beteiligt. Sein DFB-Kollege Lukas Podolski schoss den FC Arsenal zu einem Last-Minute-Sieg. Piräus überraschte Juventus Turin.
Auch der Papst ist vom FC Bayern begeistert
Papstbesuch
Franziskus sieht „ein wunderschönes Spiel“ der Münchener bei AS Rom und freut sich über ein großzügiges Geschenk bei der Privataudienz. Aus den Einnahmen eines Freundschaftsspiels kann er bis zu einer Million Euro für karitative Zwecke verwenden.
Bei der DEG stehen die Führungsspieler in der Pflicht
Vorbericht
In den entscheidenden Momenten fehlt noch der Killerinstinkt, um endlich auch in der Ferne zu punkten. Dies soll sich Freitag in Nürnberg und Sonntag in Straubing ändern. Beskorowany zurück im Tor, Rotation im Angriff nach der Sperre von Strodel.
DFL soll in Bremen für Polizei bei Risikospielen zahlen
Fußball-Bundesliga
Die erste Rechnung kommt möglicherweise noch in diesem Jahr: Künftig will Bremen als erstes Bundesland die Deutsche Fußball Liga an den Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen beteiligen. Muss Werder Bremen letztlich dafür aufkommen?
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos