Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Europapokal

Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen

19.12.2012 | 17:45 Uhr
Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen
Am Donnerstag wird es für sieben deutsche Teams spannend an den Lostöpfen der UEFA.Foto: imago

Berlin.  Für sieben Bundesliga-Teams wird es am Donnerstag spannend: Sie bekommen bei der Auslosung in Nyon ihre Gegner für die nächste Runde in der Champions und Europa League. Deutsche Duelle sind noch ausgeschlossen - aber einige schwere Lose drohen. Gladbach könnte auf den FC Chelsea treffen.

Real Madrid, der FC Chelsea oder Duelle mit den Teams von Podolski und Klose - in den Lostöpfen für die nächste Runde in Champions und Europa League warten attraktive Gegner auf die deutschen Teams. Gleich sieben Bundesliga-Clubs - so viele wie noch nie zur Winterpause - schauen am Donnerstag gespannt ins schweizerische Nyon zur Auslosung. Die Münchner Bayern, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 haben in der Königsklasse als Gruppensieger gute Chancen, den ganz dicken Brocken zu entgehen. In der Europa League hoffen die Fans auf attraktive Lose wie Inter Mailand oder den FC Liverpool.

Deutsche Duelle sind im Achtelfinale der Königsklasse und der Runde der besten 32 in der Europa League noch ausgeschlossen. Bei den Auslosungen von 11.30 Uhr (live bei uns im Ticker) an assistieren die Botschafter der beiden Finalstädte, Steve McManaman für London und Patrick Kluivert für Amsterdam (Europa League). In der Champions League geht das deutsche Trio schweren Gegnern wie dem Topfavoriten FC Barcelona, Manchester United, Juventus Turin und Paris St. Germain zunächst aus dem Weg.

Europapokal
Rekord-Bilanz für deutsche Top-Teams im Europapokal

Trotz der dürftigen Leistung des VfB Stuttgart gegen Molde (0:1) ist das siebenfache Weiterkommen der deutschen Teams im europäischen Wettbewerb perfekt. Für die Bundesliga ein Europa-Rekord, nie waren so viele Teams nach der Vorrunde noch dabei. In der Fünfjahreswertung macht Deutschland Boden gut.

Die Bayern könnten aber wie Schalke auf Real Madrid mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira treffen. Die Spanier lassen sich von einer möglichen Neuauflage des Halbfinals aus der Vorsaison nicht schrecken. "Wir haben uns in Madrid ein klares Ziel gesetzt. Das ist, die Champions League zu gewinnen", betonte Khedira. Der selbstbewussten Einschätzung steht auch der deutsche Rekordmeister in nichts nach. "Ich glaube nicht, dass die anderen Mannschaften gerne Bayern München zugelost bekommen" , tönte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Bayern-Stürmer Thomas Müller ist gespannt auf die Achtelfinals im Februar und März 2013. "Ich freue mich auf die Herausforderungen, die kniffligen Spiele, die K.o.-Spiele. Darauf arbeitet man als Fußballer hin", sagte der 23-Jährige. Auch bei den Schalkern ist die Vorfreude groß, selbst wenn es zu einem Duell mit Madrid käme. "Es wäre einen große Freude, noch mal nach Bernabéu zurückzukehren", sagte der ehemalige Real-Spieler Christoph Metzelder.

  1. Seite 1: Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen
    Seite 2: Arsenal möglicher BVB-Gegner - Hummels freut sich drauf
    Seite 3: Europa League: Muss Gladbach zum Champions League-Sieger?

1 | 2 | 3



Kommentare
20.12.2012
12:08
Schalke droht Real, BVB könnte auf Arsenal treffen
von heiland | #1

schalke muss in die türkei, aber das sollte für die ja keine schwierigkeit sein.

wo jetzt noch der supertorjäger bleibt, was kann da noch passieren !!

nur mal so am rande, wollte doch keiner huntelaar, hat er vlt. genauso gepokert wie farfan, der auch mangels angebote in schalke geblieben ist ?

Aus dem Ressort
Real Madrid zurück im Rennen - 3:1 über Barça im Clásico
Clásico
Real Madrid hat den 229. Clasico gewonnen und Spitzenreiter FC Barcelona die erste Saison-Niederlage in der spanischen Fußball-Meisterschaft zugefügt. Die Königlichen kamen am Samstag nach Toren von Ronaldo, Pepe und Benzema zu einem 3:1 und rückten damit zumindest für 24 Stunden auf Platz zwei vor.
Werder feuert Robin Dutt - Skripnik neuer Bremen-Coach
Trainerentlassung
Werder Bremen hat nach der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Köln die Reißleine gezogen und Trainer Robin Dutt entlassen. Wie der Verein via Twitter verkündete, wird Viktor Skripnik den Tabellenletzten der Bundesliga ab sofort trainieren.
5:4! Stuttgart siegt nach irrer Acherbahnfahrt in Frankfurt
Überblick
Der VfB Stuttgart hat sich Luft im Tabellenkeller verschafft. Die Schwaben gewannen nach 3:1 und 3:4 das Achterbahn-Duell in Frankfurt mit 5:4. Freiburg unterlag mit 0:2 in Augsburg, Hertha BSC schlug den Hamburger SV mit 3:0 . 1899 Hoffenheim ist durch das 1:0 gegen Paderborn vorläufig Zweiter.
MSV Duisburg mit glücklichem Remis gegen Dresden - 0:0
15. Spieltag
Der MSV Duisburg hat im Spitzenspiel gegen die SG Dynamo Dresden einen Punkt geholt. Gegen überlegene Dresdener retteten die Meidericher ein 0:0 über die Zeit. Kevin Scheidhauer sah kurz nach dem Seitenwechsel die gelb-rote Karte. Auch Gino Lettieri und Ivica Grlic mussten auf die Tribüne.
Boll lässt Ovtcharov keine Chance - Nun gegen Zhang Jike
Tischtennis World Cup
Im deutsch-deutschen Viertelfinale des World Cup in Düsseldorf ist Timo Boll als Sieger aus der Box gestiegen. Der Tischtennis-Europameister setzte sich klar mit 4:0 gegen seinen guten Kumpel durch. Im Halbfinale wartet nun Olympiasieger Zhang Jike.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?