Schalke 04 wirft ein Auge auf Geis

Gelsenkirchen..  Zwischen Mainz und Gelsenkirchen sind die Transfer-Wege traditionell kurz. Gleich fünf Spieler aus dem aktuellen Kader des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 haben in der Vergangenheit bereits das Mainzer Trikot getragen – umgekehrt gibt es auch drei Mainzer Fußballer mit einer königsblauen Geschichte. Nicht jedem ist der Seitenwechsel gut bekommen. Trotzdem werden sie bei Schalke 04 an diesem Freitagabend (20.30 Uhr) im Bundesligaspiel beim FSV Mainz 05 wieder ganz genau hinschauen, wie sich ein Spieler aus den Reihen des Gegners schlägt.

Denn aktuell ist der Mainzer Mittelfeld-Motor Johannes Geis ins Visier der Schalker geraten. Der 21-Jährige gilt als sehr willensstarker Spieler, der zudem noch herausragende Standards schlägt – er könnte Schalke damit mit Qualitäten helfen, die im aktuellen Kader nicht besonders ausgeprägt scheinen. Obwohl sein Vertrag noch bis 2017 läuft, wird Geis derzeit auf dem Markt angeboten; seine Ablösesumme soll acht Millionen Euro betragen. Pikant: Neben Schalke, Leverkusen und Mönchengladbach wird auch Borussia Dortmund ein gesteigertes Interesse an dem Energiebündel nachgesagt. Denn der künftige BVB-Trainer Thomas Tuchel hatte schon zu gemeinsamen Mainzer Zeiten seinen Spaß an Geis.

Konkrete Gespräche hat es zwischen Schalke und Geis allerdings noch nicht gegeben, und das aus gutem Grund: Noch sind die Gelsenkirchener in der Findungsphase, wer die Mannschaft für die kommende Saison verstärken soll. Mit Jörg Neubauer, dem Berater von Sami Khedira, wird es noch vor dem Saisonende ein entscheidendes Gespräch geben, ob Schalke tatsächlich eine echte Chance auf eine Verpflichtung hat.

Boateng in der Versenkung

Baustelle defensives Mittelfeld: Der hoch veranlagte Leon Goretzka war oft verletzt und gilt nun als Hoffnung auf die Zukunft, der zu wenig teamorientierte Kevin-Prince Boateng hat diesen Status längst verspielt. Er wird kaum noch eingesetzt, und es wäre schon eine Überraschung, wenn er in Mainz wieder aus der Versenkung auftauchen würde.