Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Sport

Schad scheitert im Achtelfinale

26.01.2013 | 19:59 Uhr

Konstantin Schad aus Fischbachau hat sich bei der Snowboard-WM im kanadischen Stoneham im Crosswettbewerb mit dem 26. Platz zufrieden geben müssen.

Stoneham (SID) - Konstantin Schad aus Fischbachau hat sich bei der Snowboard-WM im kanadischen Stoneham im Crosswettbewerb mit dem 26. Platz zufrieden geben müssen. Der 25-Jährige scheiterte im Endkampf der besten 48 am Samstag als Vierter seines Laufs bereits im Achtelfinale. WM-Gold sicherte sich Titelverteidiger Alex Pullin aus Australien, der schon die Qualifikation dominiert hatte. Zweiter wurde der frühere Weltmeister Markus Schairer aus Österreich vor dem Norweger Stian Sivertzen.

Bei den Frauen machten die kanadischen Favoritinnen den Sieg unter sich aus. Olympiasiegerin Malle Ricker gewann Gold vor der Weltcupführenden Dominique Maltais. Den dritten Platz im Finallauf sicherte sich die Norwegerin Helene Olafsen.

Die 19-Jährige Luca Berg aus Konstanz war bereits am Donnerstag beim Training für die Qualifikation am ersten großen Sprung schwer gestürzt und hatte sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Nach David Speiser (Oberstdorf/32) und Maximilian Stark (Unterhaching/21) war Berg schon das dritte Mitglied der Cross-Mannschaft, das sich in diesem Winter schwerer verletzte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
Huntelaars Tor ließ die Emotionen auf Schalke zurückkehren
Huntelaar
Im zweiten Gruppenspiel der Champions League ist auf Schalke die Euphorie nach dem Derbysieg verflogen. Stürmer Klaas-Jan Huntelaar bewahrte das Publikum mit seinem Treffer zum 1:1 vor Tristesse - und war später unzufrieden: "Wir waren leichtsinnig und in allem zu langsam."
Beim HSV tritt Peter Knäbel die Kreuzer-Nachfolge an
Bundesliga
Mit einem neuem Sportchef will der Hamburger SV aus der Krise. Am Mittwoch stellte der Bundesligist Peter Knäbel als Direktor Profifußball vor. Der 47-jährige Ex-Profi war zuletzt sechs Jahre Technischer Direktor beim Schweizer Fußball-Verband.
Spanische Presse nennt ter Stegen "lächerlichen Einkauf"
ter Stegen
Der spanische Top-Verein FC Barcelona verliert in der Champions League bei Paris St. Germain mit 2:3 und ter Stegen kassiert seine ersten Gegentore im Dress der Katalanen. Die spanische Presse macht den Ex-Gladbacher für die Niederlage verantwortlich und bezeichnet ihn als "lächerlichen Einkauf".
Keller ist weiter von Schalkes Achtelfinal-Einzug überzeugt
Stimmen
Enttäuschung beim FC Schalke 04 nach dem zweiten Unentschieden im zweiten Champions-League-Gruppenspiel. Trainer Jens Keller tröstete nach dem mageren 1:1 gegen Maribor die Fans. "Wir haben noch genügend Spiele, um unsere Punkte zu holen", sagte Keller.
Bochum-Fans wollen das Spiel gegen RB Leipzig boykottieren
VfL Bochum
Die Fan.Initiative des VfL Bochum will das Auswärtsspiel bei RB Leipzig boykottieren und ihren Verein nicht vor Ort im Stadion unterstützen. Damit schließt sich der Revier-Klub den bundesweiten Ligaprotesten gegen das von ihnen so betitelte "Marketingkonstrukt" RB Leipzig an.