Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Schad scheitert im Achtelfinale

26.01.2013 | 19:59 Uhr

Konstantin Schad aus Fischbachau hat sich bei der Snowboard-WM im kanadischen Stoneham im Crosswettbewerb mit dem 26. Platz zufrieden geben müssen.

Stoneham (SID) - Konstantin Schad aus Fischbachau hat sich bei der Snowboard-WM im kanadischen Stoneham im Crosswettbewerb mit dem 26. Platz zufrieden geben müssen. Der 25-Jährige scheiterte im Endkampf der besten 48 am Samstag als Vierter seines Laufs bereits im Achtelfinale. WM-Gold sicherte sich Titelverteidiger Alex Pullin aus Australien, der schon die Qualifikation dominiert hatte. Zweiter wurde der frühere Weltmeister Markus Schairer aus Österreich vor dem Norweger Stian Sivertzen.

Bei den Frauen machten die kanadischen Favoritinnen den Sieg unter sich aus. Olympiasiegerin Malle Ricker gewann Gold vor der Weltcupführenden Dominique Maltais. Den dritten Platz im Finallauf sicherte sich die Norwegerin Helene Olafsen.

Die 19-Jährige Luca Berg aus Konstanz war bereits am Donnerstag beim Training für die Qualifikation am ersten großen Sprung schwer gestürzt und hatte sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Nach David Speiser (Oberstdorf/32) und Maximilian Stark (Unterhaching/21) war Berg schon das dritte Mitglied der Cross-Mannschaft, das sich in diesem Winter schwerer verletzte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Di Matteo lobt Schalke-Talent Meyer - "Er hat gut trainiert"
Meyer
Max Meyer saß in allen drei Spielen unter Trainer Roberto Di Matteo nur auf der Bank. Das könnte sich ändern, wenn Schalke am Freitag auf den FC Augsburg trifft. "Er kommt infrage für dieses Spiel", sagte Di Matteo am Mittwoch.
Großkreutz möchte mit dem BVB unbedingt "die Bayern ärgern"
Großkreutz
In den vergangenen Jahren machte sich der BVB als Spitzenteam auf den Weg nach München. In dieser Saison reist er als Krisenclub an. Dennoch glauben die Dortmunder an eine Chance gegen den bereits um 14 Punkte enteilten Erzrivalen.
Der VfL Bochum kann nicht mehr gewinnen - Folgt der Absturz?
Pro & Contra
Sechs Spiele ohne Sieg, Pokal-Aus beim Drittligisten aus Dresden - Die Euphorie des Saisonstarts scheint verflogen zu sein beim VfL Bochum. War der starke Saison-Auftakt der Bochumer nur ein Strohfeuer? Oder fängt sich die Mannschaft von Peter Neururer wieder? Ein Pro & Contra.
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß
Watzke
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vermisst Uli Hoeneß. Der ehemalige Bayern-Präsidenten sei "immer mit offenem Visier und von vorne" gekommen: "Da konnte man sich auch mal streiten, aber man wusste immer, woran man ist - das hat mir persönlich immer sehr gut gefallen."
293 Strafverfahren gegen BVB-Chaoten eingeleitet
3. Liga
Nach den Ausschreitungen beim Drittliga-Spiel zwischen Borussia Dortmunds Zweitvertretung und Hansa Rostock hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft 293 Strafverfahren gegen BVB-Anhänger eingeleitet. Die Chaoten sollen vor dem Spiel das Stadion Rote Erde gestürmt haben.