Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Sagan feiert ersten Etappensieg

01.07.2012 | 17:55 Uhr

Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) hat die erste Etappe der 99. Auflage der Tour de France gewonnen und damit seinen ersten Sieg beim wichtigsten Radrennen der Welt gefeiert.

Seraing (SID) - Radprofi Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) hat die erste Etappe der 99. Auflage der Tour de France gewonnen und damit seinen ersten Sieg beim wichtigsten Radrennen der Welt gefeiert. Der Slowake setzte sich im Sprint vor Prolog-Sieger Fabian Cancellara (RadioShack-Nissan) und Edvald Boasson Hagen (Norwegen/Sky) durch. Das Trio hatte sich am letzten Berg entscheidend vom Hauptfeld abgesetzt. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden behielt der Schweizer Zeitfahr-Olympiasieger Cancellara.

Auf dem 198 km langen Teilstück von Lüttich nach Seraing hatte lange Zeit eine sechsköpfige Ausreißergruppe das Rennen angeführt. Das Peloton ließ das Sextett jedoch nicht weit entkommen und fing die Ausreißer 8 km vor dem Ziel ein. Der Däne Michael Morkow (Saxo Bank) sicherte sich auf der hügeligen Etappe mit fünf Anstiegen das gepunktete Trikot des Führenden in der Bergwertung.

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quickstep) hatte erneut Pech. Nachdem der 27-Jährige im Prolog durch einen Defekt wertvolle Sekunden und die Chance aufs Gelbe Trikot verloren hatte, wurde er nach elf Kilometern in einen Sturz verwickelt und musste medizinisch behandelt werden. Der Cottbuser zog sich nach Angaben von Florence Pommerie, Chefärztin der Tour, einige Prellungen und eine Verletzung am Handgelenk zu, konnte das Rennen jedoch fortsetzen.

Die zweite Etappe führt das Fahrerfeld 207 km über belgischen Boden von Visé nach Torunai. Am Zielort werden höchstwahrscheinlich erstmals die Top-Sprinter die Klingen kreuzen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Papst Franziskus empfängt Bayern nach 7:1 in Rom zur Audienz
Papstaudienz
Was für eine Rom-Reise des FC Bayern: Erst die berauschende 7:1-Gala beim AS Rom, dann die Audienz beim Papst. Auch das Oberhaupt der Katholischen Kirche war vom Auftritt der Münchner angetan. Die Mannschaft habe ein "wunderschönes Spiel" abgeliefert.
Totale Dominanz - Der FC Bayern sorgt für Langeweile
Kommentar
Auf den 6:0-Sieg in der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen folgt ein 7:1-Erfolg beim AS Rom in der Champions League: Der FC Bayern spielt momentan auf einem anderen Stern als seine Gegner. Es ist der Beginn der großen Langeweile. Ein Kommentar.
Barça feiert ter Stegen nach Champions-League-Sieg über Ajax
Ter Stegen
Beim 3:1 seines FC Barcelona hatte der Ex-Gladbacher Marc-André ter Stegen kaum eine Gelegenheit, sich mit Paraden auszuzeichnen. Trotzdem wurde er von seinem Klub als einer der Schlüssel zum Sieg gefeiert. Damit stand er in diesem Fall auf einer Stufe mit Neymar und Andres Iniesta.
Die emotionale Achterbahnfahrt von Fortuna-Profi Soares
Soares
Nach Fortuna Düsseldorfs Sieg gegen St. Pauli kämpfte Bruno Soares mit den Emotionen. Für den brasilianischen Innenverteidiger war es der erste 90-minütige Einsatz nach seiner Freistellung aufgrund eines Ehestreits. Cheftrainer Oliver Reck war zufrieden.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.