Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Sport

Russischer Volleyball-Nationalcoach tritt zurück

30.12.2012 | 14:12 Uhr

Knapp vier Monate nach dem Olympiasieg von London ist Wladimir Alekno als Nationaltrainer der russischen Volleyball-Männer zurückgetreten.

Moskau (SID) - Knapp vier Monate nach dem Olympiasieg von London ist Wladimir Alekno als Nationaltrainer der russischen Volleyball-Männer zurückgetreten. Die Doppelbelastung als Coach des Klubs Zenit Kasan sei ihm zu anstrengend geworden, sagte der 46-Jährige. "Ich kann diesen Stress nicht mehr ertragen. Ich werde mich auf Zenit konzentrieren", sagte Alekno. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Ingolstadts Aufstiegsprojekt vor Vollendung - Dramatik pur im Keller
2. Fußball-Bundesliga
Der FC Ingolstadt ist auf dem besten Weg, der 54. Bundesligist zu werden. Mit einem wichtigen Sieg schüttelte der Spitzenreiter die Verfolger aus...
Interview-Pausen bei Sport1 nerven Fans in der Regionalliga
Sport1
Fußball aus unteren Ligen boomt im TV: Selbst im Niederrheinpokal schauten bei Sport1 160.000 Fans zu. Doch Fans ärgern sich über zu viele Interviews.
Nowitzki sauer nach Playoff-Start: "Brauchen mehr Pep"
NBA-Playoffs
Bei den Houston Rockets sorgen vor allem zwei frühere Teamkollege für die Niederlage der Mavericks. Die Historie macht Dallas jedoch Mut.
BVB verpflichtet Thomas Tuchel als Klopp-Nachfolger
BVB
Der BVB hat einen neuen Trainer: Thomas Tuchel wird Nachfolger von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund. Tuchel bekommt einen Dreijahres-Vertrag.
Hummels wünscht sich "noch ein paar besondere Momente"
Hummels
Nach dem Paderborn-Sieg war die Freude auch bei BVB-Kapitän Hummels groß. Der will nun weitere Erfolge sammeln - auch als Abschiedsgeschenk für Klopp.
Fotos und Videos
7433253
Russischer Volleyball-Nationalcoach tritt zurück
Russischer Volleyball-Nationalcoach tritt zurück
$description$
http://www.derwesten.de/sport/russischer-volleyball-nationalcoach-tritt-zurueck-id7433253.html
2012-12-30 14:12
Sport