Rugby-Nationaltrainer Kumm baut EM-Team um

Die deutsche Nationalmannschaft im 7er-Rugby muss das dritte und letzte EM-Turnier in Exeter mit einer veränderten Formation bestreiten.

Exeter.. Phil Szczesny (Hannover 78) fällt nach einem Riss der Kniescheibe aus. Auch Steffen Liebig (Heidelberger RK) und Marvin Dieckmann (RG Heidelberg) sind nicht in England dabei. Dafür berief Nationaltrainer Rainer Kumm die HRK-Spieler Pierre Mathurin und Anjo Buckmann sowie Sebastian Fromm (Trinity College/Irland) in den Kader.

Die deutsche Auswahl liegt nach den beiden ersten Turnieren, die auch für die Olympia-Qualifikation zählen, auf Rang fünf unter zwölf Mannschaften. Diesen Platz möchte das Team verteidigen und sich eine gute Position für die europäischen Olympia-Qualifikation am 17./18. Juli in Lissabon sichern. In Portugal werden drei Tickets für die Welt-Qualifikation im nächsten Jahr ausgespielt. Direkt für Rio 2016 ist nur der Europameister qualifiziert. Er wird in Exeter zwischen Frankreich (bisher 40 Punkte) und Spanien (34) ermittelt.