Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

Ruder-Olympiasieger Free beendet Karriere

03.06.2012 | 11:44 Uhr

Der australische Ruder-Olympiasieger Duncan Free hat verletzungsbedingt seine Karriere beendet und kann sich damit nicht den Traum von seinen fünften Sommerspielen erfüllen.

Sydney (SID) - Der australische Ruder-Olympiasieger Duncan Free hat verletzungsbedingt seine Karriere beendet und kann sich damit nicht den Traum von seinen fünften Sommerspielen erfüllen. Der 39-Jährige, der 2008 in Peking im Zweier ohne Steuermann mit Drew Ginn Gold gewonnen hatte, nannte eine langwierige Rippenverletzung als Grund für seinen Rücktritt. "Ich habe alles gegeben, aber der Körper hat nicht mitgespielt", sagte Free.

Vor einem Jahr war er beim Fahrrad fahren mit einem Auto zusammengeprallt und hatte neben dem Bruch des rechten Beins schwere Rippenverletzungen erlitten. "Ich bin stolz, dass ich nach dem Unfall überhaupt nochmal zurückgekehrt bin und die Trials für Olympia in Angriff nehmen konnte", sagte Free, der bei seinem Olympia-Debüt 1996 in Atlanta Bronze im Doppelvierer gewonnen hatte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Fußball-EM und Olympia - Hoffnung auf deutschen Super-Sommer
Camp Beckenbauer
Der DFB will die Fußball-EM 2024 ausrichten. Ein Super-Sportsommer wäre dann möglich, sollte sich Deutschland auch um eine Olympia-Kandidatur bemühen. Ärger bereiten die WM 2018 in Russland und 2022 in Katar. Sorgen über einen Entzug der WM muss sich Russland aber nicht machen.
Alles glatt gegangen - VfL freut sich auf die Neuzugänge
Neuzugänge
Am Freitag erwartet der Fairplay-Preis-Gewinner TuS Querenburg die Profis des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum. Mit dabei sein werden auch die jüngsten Bochumer Neuzugänge Mikael Forssell und Tobias Weis. Die Verpflichtungen der vergangenen Tage sollen den internen Wettbewerb beim VfL verschärfen.
Thomas Schneider wird Assistent von Joachim Löw
Co-Trainer
Thomas Schneider ist neuer Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das gab Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Düsseldorf bekannt. Schneider trainierte zuletzt den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und unterstützt Löw ab Oktober.
Boateng kehrt ins Schalke-Training zurück
Boateng
Schalkes umstrittener Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng trainiert wieder: Nach einer zehntägigen Verletzungspause übte er am Mittwoch erstmals wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen. Ohne Boateng hatte S04 gegen den FC Bayern einen Punkt geholt.
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalelf
Kapitän
Bastian Schweinsteiger übernimmt von Philipp Lahm die Kapitänsbinde der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der 30-jährige Mittelfeldspieler vom FC Bayern München absolvierte bisher 108 Länderspiele. Das gab Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag bekannt.