Ruder-Olympiasieger Free beendet Karriere

Der australische Ruder-Olympiasieger Duncan Free hat verletzungsbedingt seine Karriere beendet und kann sich damit nicht den Traum von seinen fünften Sommerspielen erfüllen.

Sydney (SID) - Der australische Ruder-Olympiasieger Duncan Free hat verletzungsbedingt seine Karriere beendet und kann sich damit nicht den Traum von seinen fünften Sommerspielen erfüllen. Der 39-Jährige, der 2008 in Peking im Zweier ohne Steuermann mit Drew Ginn Gold gewonnen hatte, nannte eine langwierige Rippenverletzung als Grund für seinen Rücktritt. "Ich habe alles gegeben, aber der Körper hat nicht mitgespielt", sagte Free.

Vor einem Jahr war er beim Fahrrad fahren mit einem Auto zusammengeprallt und hatte neben dem Bruch des rechten Beins schwere Rippenverletzungen erlitten. "Ich bin stolz, dass ich nach dem Unfall überhaupt nochmal zurückgekehrt bin und die Trials für Olympia in Angriff nehmen konnte", sagte Free, der bei seinem Olympia-Debüt 1996 in Atlanta Bronze im Doppelvierer gewonnen hatte.