Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Roger Kluge komplettiert Team NetApp

13.11.2012 | 14:43 Uhr
Funktionen

Radprofi Roger Kluge wechselt zur kommenden Saison von Argos-Shimano zu NetApp. Der 26-Jährige ist beim höchstrangigen deutschen Team als Mann für Sprints und Klassiker eingeplant.

Köln (SID) - Radprofi Roger Kluge wechselt zur kommenden Saison von Argos-Shimano zu NetApp. Der 26 Jahre alte Olympiazweite von 2008 im Bahn-Punktefahren ist beim höchstrangigen deutschen Team als Mann für Sprints und Klassiker eingeplant. Der Cottbuser hatte bei Argos keinen neuen Vertrag erhalten. "Roger hat Erfahrung in der WorldTour und war zuletzt Anfahrer für Weltklasse-Sprinter wie Marcel Kittel oder John Degenkolb. Mit seiner Schnelligkeit ergänzt er unsere Sprinter perfekt", sagte Teammanager Ralph Denk.

Mit Kluges Verpflichtung hat NetApp die Planungen für das kommende Jahr abgeschlossen. Insgesamt hat das Team, das 2012 beim Giro d'Italia seine Premiere bei einer großen Rundfahrt feierte, 21 Fahrer unter Vertrag.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Dong-Won Ji verlässt den BVB und kehrt zurück nach Augsburg
Dong-Won Ji
Der südkoreanische Nationalspieler verlässt Borussia Dortmund nach nur einem halben Jahr und ohne auch nur ein Pflichtspiel absolviert zu haben.
Kramer kehrt zu Bayer zurück - und hat schlechtes Gewissen
Kramer
Christoph Kramer spielt ab Sommer wieder für Leverkusen. Die Meldung seiner Rückkehr nutzte der Noch-Gladbacher für ein paar selbstkritische Worte.
Höfl-Riesch kritisiert Hartings Wahl zum Sportler des Jahres
Preisverleihung
Ein "Armutszeugnis". Ex-Skifahrerin Maria Höfl-Riesch findet harte Worte für die Wahl von Diskusstar Robert Harting zum "Sportler des Jahres".
Huntelaar hat Pläne mit S04 - Heldt an ManCity-Spieler dran
Personalplanung
Schalke beschert die Fans mit der Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar. Di Matteo wünscht neue Spieler - Heldt hat einen in England gefunden.
Fortuna Düsseldorf zwischen Druck und einem guten Gefühl
Zwischenfazit
Durch den Sieg gegen Berlin bleibt die Fortuna oben dran. Der dritte Heimsieg vor der Winterpause konnte aber spielerische Probleme nicht überdecken.