Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Sport

Rocchigiani zu Geldstrafe verurteilt

27.06.2012 | 15:15 Uhr
Funktionen

Der frühere Boxweltmeister Graciano Rocchigiani hat vor Gericht erneut eine Niederlage einstecken müssen. Wegen Nötigung wurde der 48-Jährige zu einer Geldstrafe verurteilt.

Berlin (SID) - Der frühere Boxweltmeister Graciano Rocchigiani hat vor Gericht erneut eine Niederlage einstecken müssen. Wegen Nötigung wurde der 48-Jährige vom Berliner Amtsgericht Tiergarten zu einer Geldstrafe in Höhe von 3600 Euro verurteilt. Im Juli 2011 soll "Rocky" einer Bekannten das Handy gewaltsam entrissen und vorher die Frau mit einer Pizza beworfen haben. "Ich habe nix gemacht, dat war allet", hatte Rocchigiani zum Schluss der Verhandlung der Bild gesagt. Ob er Einspruch einlegen wird, ist noch offen.

Der ehemalige Champion, der derzeit als Boxtrainer arbeitet, war seinerzeit von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Rocchigiani war in der Vergangenheit schon mehrfach zu Freiheitsstrafen verurteilt worden.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
LIVE! Schweinsteiger mit dem Ausgleich - 1:1 in Mainz
Bundesliga
Der FC Bayern muss im letzten Hinrundenspiel der Fußball-Bundesliga in Mainz auf vier weitere angeschlagene Spieler verzichten. Zum Liveticker (20.30)
Bolly beschert Fortuna Last-Minute-Sieg gegen Union Berlin
2. Bundesliga
Düsseldorf hat sich mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschiedet. Karlsruhe klettert auf Rang zwei, auch Braunschweig macht Sprünge.
LIVE! Roosters wollen Augsburg deutlich distanzieren
Live-Ticker
Den Einstieg in ihr Mammutprogramm bestreiten die Iserlohn Roosters gegen die Augsburger Panther. Bis zum 11. Januar bestreiten sie elf Spiele.
Gregoritsch könnte dem VfL Bochum gegen Aue wieder helfen
Gregoritsch
Siegt der VfL im letzten Spiel des Jahres gegen Aue, verabschiedet sich Interimstrainer Heinemann ohne Niederlage. Ein Rückkehrer könnte dabei helfen.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.