Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Sport

Rocchigiani zu Geldstrafe verurteilt

27.06.2012 | 15:15 Uhr

Der frühere Boxweltmeister Graciano Rocchigiani hat vor Gericht erneut eine Niederlage einstecken müssen. Wegen Nötigung wurde der 48-Jährige zu einer Geldstrafe verurteilt.

Berlin (SID) - Der frühere Boxweltmeister Graciano Rocchigiani hat vor Gericht erneut eine Niederlage einstecken müssen. Wegen Nötigung wurde der 48-Jährige vom Berliner Amtsgericht Tiergarten zu einer Geldstrafe in Höhe von 3600 Euro verurteilt. Im Juli 2011 soll "Rocky" einer Bekannten das Handy gewaltsam entrissen und vorher die Frau mit einer Pizza beworfen haben. "Ich habe nix gemacht, dat war allet", hatte Rocchigiani zum Schluss der Verhandlung der Bild gesagt. Ob er Einspruch einlegen wird, ist noch offen.

Der ehemalige Champion, der derzeit als Boxtrainer arbeitet, war seinerzeit von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Rocchigiani war in der Vergangenheit schon mehrfach zu Freiheitsstrafen verurteilt worden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Wer so viele Stammspieler ersetzen muss, kann in der Bundesliga nicht bestehen.
19%
Ja und nein! Es fehlen viele wichtige Spieler - und das ist schlecht. Trotzdem hat Schalke noch genug Qualität im Kader.
35%
Zu viele Verletzte? Ich kann diese billige Ausrede nicht mehr hören!
46%
2820 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
LIVE! Müller ohne Glück - 0:0 zwischen Bayern und Manchester
Live-Ticker
Der FC Bayern geht mit großem Respekt in das Duell gegen Manchester City. Der amtierende Deutsche Meister muss vor dem Auftaktspiel in der Champions League personelle Rückschläge verkraften. Franck Ribery wird wegen Problemen am linken Knie nicht dabei sein können. Der Live-Ticker zum Spiel.
„Ente“ Lippens und Frank Mill im Fanshop von RWE und BVB
Fanshop
Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund eröffnen am Donnerstag im Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen ihren gemeinsamen Fanshop. Prominente Profis werden bei der Eröffnung nicht vor Ort sein. Für Samstag haben sich RWE-Legende Willi „Ente“ Lippens und RWE-/BVB-Legende Frank Mill angekündigt.
ARD erwägt Live-Berichterstattung bei Tour de France ab 2015
Radsport
Wegen zahlreicher Dopingskandale im Radsport zogen sich die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender 2012 aus der Live-Übertragung der Tour de France zurück. Nun erwägt die ARD einen Wiedereinstieg - noch in diesem Jahr könnte eine Entscheidung fallen.
Erik Durm hatte gegen Arsenal "nie Angst, dass was anbrennt"
BVB
Erstmals in einem Pflichtspiel stand Erik Durm beim 2:0 gegen den FC Arsenal als Rechtsverteidiger in der Startaufstellung von Borussia Dortmund, normalerweise bekleidet er die linke Seite. Anpassungsprobleme aber gab es nicht, wie alle Dortmunder leistete Durm tadellose Arbeit.
Gladbach erwartet gegen den FC Villarreal keinen Spaziergang
Europa League
In Gladbach schwelgte man in Erinnerungen. Die Siegertrophäe der Europa League wird vor dem Auftaktspiel der Borussia gegen den FC Villarreal präsentiert. Die hatte die legendäre Fohlen-Elf einst zweimal gewonnen. Im Hier und Jetzt erwartet Coach Favre eine "typisch spanische Mannschaft".