Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Rittner glaubt an erfolgreiches Petkovic-Comeback

30.12.2012 | 12:02 Uhr
Funktionen

Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner ist nach der erneuten Verletzung von Andrea Petkovic von einem Comeback des Tennis-Stars überzeugt.

Köln (SID) - Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner ist nach der erneuten Verletzung von Andrea Petkovic von einem Comeback des Tennis-Stars überzeugt. "Ich bin erleichtert, dass es nicht wieder das Kreuzband ist. Aber auch eine Meniskus-Operation braucht ihre Zeit", sagte Rittner dem Sport-Informations-Dienst (SID): "Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass sie zurückkommt."

Die 25-jährige Petkovic, die 2008 einen Kreuzbandriss und 2011 einen Meniskuseinriss im selben Knie erlitten hatte, hatte sich am Samstag im Auftaktmatch des Hopman Cup in Perth/Australien einen Riss des Innenmeniskus im rechten Knie zugezogen. Nach der Diagnose reiste sie zurück nach Deutschland, um sich einer Operation zu unterziehen. Zuvor hatte die Darmstädterin im Jahr 2012 nach einem Ermüdungsbruch im Rücken und einem Bänderriss im Sprunggelenk drei Grand-Slam-Turniere und die Olympischen Spiele verpasst.

Je nach Art des Meniskusrisses hofft Rittner nun auf ein mögliches Comeback im März. Damit verpasst Petkovic voraussichtlich auch die Erstrundenpartie der Weltgruppe II im Fed Cup gegen Frankreich (9. bis 10. Februar). "Das ist natürlich traurig. Sie wird uns absolut fehlen, denn sie ist ein echter Teamleader", sagte Rittner. Sie hofft, dass Petkovic angesichts der nicht ganz so schweren Verletzung "ruhig bleibt und nicht den Kopf in den Sand steckt".

Dass Petkovic ihr Comeback auf der Tennis-Bühne zu früh forciert haben könnte, wies Rittner zurück. "Sie hat dazugelernt. Sie hat das Training langsam aufgebaut und war muskulär topfit", sagte die 39-Jährige, fügte aber hinzu: "Das Knie hat immer mal wieder gezwickt, vielleicht hätte man das früher beheben müssen."

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
Bollys später Schuss ins Fortuna-Glück
Analyse
In der 89. Minute schoss der Joker Fortuna Düsseldorf zu einem 1:0-Erfolg über Union Berlin und bescherte seinem Team eine versöhnliche Winterpause.
Ultimatum an Katar - Fifa veröffentlicht doch Garcia-Bericht
Garcia-Report
Der ehemalige Fifa-Chefermittler Michael Garcia zweifelte an der Korrektheit der WM-Vergaben an Katar und Russland. Sein Bericht wird nun öffentlich.
Roosters besiegen Augsburg 5:2 - Adler bauen Führung aus
Eishockey
Die Adler Mannheim haben das Topmatch bei Meister Ingolstadt mit 2:1 gewonnen und ihre Tabellenführung ausgebaut. Iserlohn bezwang Augsburg.
Gregoritsch könnte dem VfL Bochum gegen Aue wieder helfen
Gregoritsch
Siegt der VfL im letzten Spiel des Jahres gegen Aue, verabschiedet sich Interimstrainer Heinemann ohne Niederlage. Ein Rückkehrer könnte dabei helfen.