Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Olympia

Ringen 2020 und 2024 weiter im Olympia-Programm

08.09.2013 | 17:59 Uhr
Ringen 2020 und 2024 weiter im Olympia-Programm
FILA-Präsident Nenad Lalovic konnte die 125. IOC-Vollversammlung vom Olympiaverbleib des Ringens überzeugen.Foto:  David Fernandez

Buenos Aires  Ringen behält bei den Spielen 2020 und 2024 seinen Status als olympische Sportart. Die 125. Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees vergab in Buenos Aires den letzten freien Platz im Programm an den Traditionssport.

Ringen setzte sich mit 49 von 95 abgegebenen Stimmen vor den Mitbewerbern Baseball/Softball und Squash durch. Damit korrigierte die IOC-Session das Fehlurteil der eigenen Exekutive, die sich im Februar für die Streichung des jahrtausendealten Sport aus dem Programm ausgesprochen hatte.

"Es war solch ein Fehler, er muss einfach korrigiert werden", sagte IOC-Präsidentschaftskandidat Denis Oswald aus der Schweiz schon vor der Abstimmung stellvertretend für viele. Die Entscheidung vor sieben Monaten hatte weltweit Empörung hervorgerufen. Zu den entschiedensten Fürsprechern der Ringer hatte unter anderen Kremlchef Wladimir Putin gezählt.

Olympia 2020
Tokio knackt mit Olympia-Zuschlag den Milliarden-Jackpot

Tokio richtet im Jahr 2020 die Olympischen Spiele aus. Die japanische Hauptstadt setzte sich am Samstag in Buenos Aires bei der geheimen Abstimmung auf der 125. IOC-Vollversammlung gegen die Mitbewerber Istanbul und Madrid durch. Für Tokio war es ein harter Kampf in einer dramatischen Wahl.

Mit umfassenden Regeländerungen hatte die Sportart in den vergangenen Monaten unter dem neuen Verbandspräsidenten Nenad Lalovic ihren Reformprozess vorangetrieben. In Zukunft wird in zwei Runden à drei Minuten gekämpft. Aktivität soll belohnt werden, das Wertungssystem wurde vereinfacht, und es gibt zwei Gewichtsklassen mehr für Frauen - auf Kosten der Männer.

Golf und Rugby 2016 olympisch

 Auch der FILA-Vorstand öffnet sich für Frauen, eine Vizepräsidentin soll her. "Der Verband hat die Gründe für die Streich-Empfehlung verstanden und gut reagiert", lobte Rogge.

Mit der Entscheidung pro Ringen bleibt nun beim Olympia-Programm alles beim alten. Die groß angekündigte Reformpolitik von IOC-Präsident Jacques Rogge beschränkt sich auf die Aufnahme von Golf und Rugby bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro. (dpa)


Kommentare
09.09.2013
09:21
Ringen 2020 und 2024 weiter im Olympia-Programm
von ditku | #1

Eine richtige Entscheidung. Wäre schade gewesen um diese ur-olympische Sportart.

Aus dem Ressort
Real-Supermärkte wollen DFB-Adler als Marke löschen lassen
Werbe-Streit
Der Adler ist das Symbol für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Der DFB hat den Vogel als Marke eintragen lassen — aber der Markenschutz könnte bald fallen: Die Supermakt-Kette Real hat die Löschung des DFB-Adlers als Marke beantragt.
Rauball kontert - keine Länderspiele mehr in Bremen?
Rauball-Interview
Bremen will als erstes Bundeslang die Deutsche Fußball Liga (DFL) für Polizeieinsätze bei Risikospielen zur Kasse bitten. Ligapräsident Reinhard Rauball reagiert darauf "mit großem Unverständnis" und kündigte an, sich zur Not mit allen juristischen Mitteln zur Wehr zu setzen. Ein Interview.
Real-Supermärkte wollen DFB-Adler als Marke löschen lassen
Werbe-Streit
Der Adler ist das Symbol für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Der DFB hat den Vogel als Marke eintragen lassen — aber der Markenschutz könnte bald fallen: Die Supermakt-Kette Real hat die Löschung des DFB-Adlers als Marke beantragt.
Trainer Lucien Favre schwärmt vom Gladbacher Nachwuchs
Gladbach
Am Montagmittag ist der Tross von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach nach einer Woche Trainingslager am Tegernsee in Düsseldorf gelandet. Trainer Lucien Favre und Manager Max Eberl ziehen ein Fazit über die Saisonvorbereitung im Luxuskurort Rottach-Egern.
BVB bei Immobile-Debüt nur 1:1 im Test in Osnabrück
BVB-Testspiel
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist im Testspiel beim Drittligisten VfL Osnabrück nicht über ein 1:1 (0:1) hinausgekommen. Für das Team von Trainer Jürgen Klopp traf Spielmacher Henrikh Mkhitaryan, Neuzugang Ciro Immobile feierte sein Debüt im schwarzgelben Trikot.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Interessanter Fußball Abend an der Munscheidstraße
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft 2014