Rebensburg nimmt Schwung mit

Maribor..  Das WM-Gefühl will Viktoria Rebensburg nun auch im Weltcup spüren. Der Gewinn von Riesenslalom-Silber bei den Titelkämpfen in den USA war für die 25 Jahre alte Skirennfahrerin in ihrer lange Jahre stärksten Disziplin das erste Top-3-Resultat der Saison.

In Abfahrt und Super-G lief es vor den Weltmeisterschaften gut. Aber der Riesentorlauf hatte seit dem Materialwechsel im Sommer Sorgen bereitet. Das ist jetzt vorbei. „Nach dem Erfolg in Beaver Creek fahre ich zuversichtlich und mit großer Freude nach Maribor – und mit dem Wissen, wieder ganz vorne mitfahren zu können. Das motiviert mich zusätzlich“, sagte die Olympiasiegerin von 2010 vor dem Weltcup an diesem Samstag und Sonntag in Slowenien.

In den Rocky Mountains setzte Rebensburg in der vergangenen Woche alles auf eine Karte, sie fuhr einen neuen Ski und raste nach Anpassungsproblemen zu Beginn im Finale noch von Rang elf auf zwei. „Ich glaube, im Riesenslalom bin ich jetzt wieder da, wo ich hin will. Das ist ein superschönes Gefühl“, sagte Viktoria Rebensburg.