Das aktuelle Wetter NRW 18°C
WM 2010

Platini in Krankenhaus eingeliefert

10.07.2010 | 00:43 Uhr
Platini in Krankenhaus eingeliefert
UEFA -Präsident Michel Platini (l.), hier mit FIFA-Chef Sepp Blatter, blieb zur Beobachtung im Krankenhaus.

Johannesburg. UEFA-Präsident Michel Platini ist am Freitagabend in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der 55 Jahre alte Franzose war in einem Restaurant in Johannesburg zusammmengebrochen.

Er wurde mit einem Krankenwagen ins Hospital gebracht.„Es geht ihm gut. Er war erkältet und hatte eine Grippe. Er ist zusammengebrochen, bevor er im Restaurant gegessen hat“, sagte der UEFA-Mediendirektor Williams Gaillard. Platini unterziehe sich nun Untersuchungen, „aber er ist bei Bewusstsein. Es ist nicht richtig, dass er einen Herzinfarkt erlitten hat. Alle bisherigen Tests haben ergeben, dass man sich keine Sorgen machen muss.“ Platini sollte die Nacht auf Samstag zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Michel Platini, seit 2007 UEFA-Boss, hätte, so William Gaillard weiter, zuletzt wenig gegessen und leichtes Fieber gehabt. „Sein Blutzucker war etwas niedrig“, so der UEFA-Sprecher, „er ist im Restaurant aufgestanden und zusammengebrochen.“

Michel Platini, der Denker und Lenker der französischen Europameistermannschaft von 1984, war Dauer-Tribünengast bei der WM. Begeistert war er vor allem von den Erfolgen des europäischen Fußballs, der drei Halbfinalisten und am Sonntag mit Spanien und den Niederlanden auch beide Finalisten stellt.

Die europäischen Halbfinalisten seien jung und spielen „mit frischen Herzen auf“, hatte Platini erklärt: „Es zeugt vom Sieg des schönen Fußballs, mit der Betonung auf Offensiv-Fußball.“

Als Fußballer gehört Platini zu den besten Spielern der Geschichte. Höhepunkt war der EM-Gewinn in seinem Heimatland. Von 1988 bis 1992 war er auch Trainer der „Equipe Tricolore“. (sid)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Großer Frust auf Schalke - Höwedes und Draxler gefordert
Nach Pokal-Aus
Die Stimmung beim FC Schalke 04 ist nach dem Pokal-Aus in Dresden am Boden. Trainer Jens Keller kündigte bereits Konsequenzen an. Dass die Weltmeister Benedikt Höwedes und Julian Draxler beim Bundesligastart in Hannover in der Startelf stehen werden, dürfte feststehen.
MSV Duisburg verpflichtet vielseitigen Verteidiger Feltscher
Neuzugang
Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat mit Rolf Günther Feltscher Martinez einen vielseitigen Defensivspieler verpflichtet. Der Neuzugang der Zebras lief schon sechsmal für die A-Nationalmannschaft von Venezuela auf. Für das Spiel in Chemnitz wird er aber noch kein Thema sein.
"Ohne Kokain nicht geschafft" - Reus-Werbeaktion gekapert
Puma-Kampagne
Autogrammkarten gratis und für jeden: Eine Werbekampagne von Puma auf Twitter ist schon binnen eines Tages in die Hose gegangen. Einige sabotierten den automatischen Versand mit geschmacklosen Nutzernamen. "Kokain, ohne dich hätte ich es nie geschafft" stand dann etwa neben BVB-Star Marco Reus.
BVB-Fans feiern Ex-Dortmunder Santana nach Schalke-Blamage
Netz-Reaktionen
Nach dem Ausscheiden des FC Schalke in der ersten Runde des DFB-Pokals hat die Häme für den Bundesligisten nicht lange auf sich warten lassen. Vor allem die BVB-Fans spotten im Netz über den Erzrivalen - und finden lobende Worte für den ehemaligen Dortmunder und Schalker Sündenbock Felipe Santana.
BVB-Boss Watzke wünscht sich besseren Fan-Empfang für Götze
Watzke-Interview
Am Samstag startet Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund mit dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen in die neue Saison. Zuvor stattete BVB-Boss Hans-Joachim Watzke der „Westfalenpost“ einen Redaktionsbesuch ab und sprach über Umsatzrekorde, die Bayern und Marco Reus.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?