Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Sport

Pistorius gewinnt ungewöhnliches Duell

25.12.2012 | 09:49 Uhr

Oscar Pistorius hat ein ungewöhnliches Duell für sich entschieden. Der beidseitig amputierte Sprinter besiegte den Araber-Hengst Maserati in einem Rennen über 200 m.

Doha (SID) - Der "Mann ohne Beine" lief dem Pferd davon: Oscar Pistorius hat in Doha ein ungewöhnliches Duell für sich entschieden. Der beidseitig amputierte Sprinter aus Südafrika besiegte in Katars Hauptstadt den Araber-Hengst Maserati in einem Rennen über 200 m - obwohl der Reiter bei seinem Pferd unaufhörlich mit der Peitsche nachhalf.

"Es ging nicht darum, wer gewonnen hat. Es ging darum, zu zeigen, dass Menschen mit Behinderungen in der Lage sind, große Dinge zu tun", sagte Pistorius. Der im Sommer in London als erster amputierter Athlet auf Hightech-Karbon-Prothesen bei Olympischen Spielen gestartete "Blade Runner" fügte an: "Hoffentlich wird dies viel in der Wahrnehmung von behinderten Menschen in der Region ändern."

Das Duell diente der Kampagne "definitely able", mit der Behinderte gestärkt werden sollen. "Ich unterstütze diese Kampagne und glaube sehr daran, dass dich deine Behinderungen nicht einschränken, sondern deine Talente zu vielem befähigen", sagte der sechsmalige Paralympics-Sieger.

Das Rennen war nicht der erste Vergleich zwischen Mensch und Tier: Bereits Sprint-Legende Jesse Owens und Linford Christie, 100-m-Olympiasieger von 1992, waren gegen Pferde angetreten - und hatten gewonnen. Auch Radfahrer hatten Pferde bezwungen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Aus dem Ressort
FC Bayern steht vor der Verpflichtung von Reals Xabi Alonso
Alonso
Bayern München ist sich mit Real Madrid einig über einen Transfer von Mittelfeldspieler Xabi Alonso. Der Weltmeister von 2010 wird am Donnerstag zum Medizincheck in München erwartet. Alonso wäre die zweite Verpflichtung der Bayern nach dem verletztungsbedingten Ausfall von Xavier Martinez.
Hummels fehlt BVB in Augsburg - Bender und Ramos fraglich
Personalsorgen
Borussia Dortmund bleibt auch in der neuen Saison vom Verletzungspech verfolgt, zahlreiche wichtige Spieler können die Reise zum Bundesligaspiel beim FC Augsburg nicht antreten. Darunter auch der neu gekürte Kapitän - der weiter auf sein Debüt im Amt warten muss.
Innenminister Ralf Jäger möchte auf Ultras zugehen
Polizei
NRW-Innenminister Ralf Jäger wünscht sich keine englischen Verhältnisse in den Stadien, bei denen es keine Stehplätze und keine Stimmung gibt. Das hat der SPD-Politiker in einem Interview mit dem Fachblatt RevierSport gesagt. Störer müssten in der Masse der Kurven besser isoliert werden.
Im Derby gegen RWO will RWE die Heimbilanz aufpeppen
Rot-Weiss Essen
Es ist mal wieder Derby-Zeit. Am kommenden Samstag empfängt Rot-Weiss Essen die Rot-Weißen aus Oberhausen (14 Uhr, Hafenstraße), und man darf davon ausgehen, dass dieses Treffen auch diesmal wieder eine Belastungsprobe für Nerven und Kreislauf wird.
Sama verlässt den VfL Bochum - Jungwirth vor dem Absprung
Wechsel
Stephen Sama, der Probespieler der letzten Tage, wurde am Mittwoch vor der Mannschaft verabschiedet beim VfL Bochum. Dagegen wird Malcom Cautalua am Donnerstag erstmals mittrainieren. Für Florian Jungwirth soll es erste Nachfragen anderer Clubs gegeben haben.