Pilic soll den neuen Chef beraten

Hamburg..  Rückkehrer Niki Pilic und der bisherige Assistent Michael Kohlmann sollen den Zwist im deutschen Herren-Tennis vergessen lassen und das Davis-Cup-Team zu einer erfolgreichen Einheit formen. Der einstige deutsche Team-Kapitän Pilic wird künftig als Berater arbeiten, Kohlmann die Rolle des Teamchefs übernehmen. „Ich glaube, wir haben einen optimalen Wurf gemacht“, kommentierte Dirk Hordorff, Vizepräsident des Deutschen Tennis-Bundes, die Entscheidungen.

Mit der Wunschlösung Boris Becker hatte es nicht geklappt – weniger als einen Monat vor dem Erstrunden-Spiel gegen Frankreich haben die DTB-Verantwortlichen aber damit eine Lösung für die Nachfolge von Carsten Arriens gefunden.

Gespräche mit Kohlschreiber

Der 41-jährige Kohlmann wurde mit einem Vertrag für dieses Jahr ausgestattet und würde in seiner Amtszeit den suspendierten Philipp Kohlschreiber gern in die Mannschaft zurückholen. „Mein Ziel ist es, das bestmögliche Team zusammenzustellen“, erklärte der bisherige Assistent. „Von daher ist es die Aufgabe von mir, die Gespräche schnell zu führen.“ Mit dem inzwischen 75-jährigen Pilic will sich der frühere Profi eng austauschen. Der Kroate, der Deutschland 1988, 1989 und 1993 zum Davis-Cup-Sieg führte, werde die ganze Woche vor einem Spiel „nah“ bei der Mannschaft sein.