Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Sport

Petkovic am Knie operiert - Zwei Monate Pause

04.01.2013 | 14:38 Uhr

Tennisprofi Andrea Petkovic ist erfolgreich am gerissenen Meniskus operiert worden und muss nun rund zwei Monate pausieren. Am Freitag konnte Petkovic schon wieder leicht Joggen.

Augsburg (SID) - Tennisprofi Andrea Petkovic ist erfolgreich am gerissenen Meniskus operiert worden und muss nun rund zwei Monate pausieren. Die 25-Jährige aus Darmstadt hatte sich dem Eingriff am rechten Knie am Donnerstag bei Ulrich Boenisch in der Hessingpark-Clinic in Augsburg unterzogen. Am Freitag konnte Petkovic schon wieder leicht Joggen. "Alles ist gut verlaufen", sagte Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner dem SID. Auf die anstehenden Australian Open (14. bis 27. Januar) muss Petkovic wie bereits im vergangenen Jahr verzichten.

Nach einer Untersuchung bei Nationalmannschafts-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München fiel die Entscheidung, den Eingriff umgehend durchführen zu lassen. "Ich bin Herrn Müller-Wohlfahrt und Herrn Boenisch sehr, sehr dankbar dafür, dass sie extra ihren Urlaub unterbrochen haben, um mir zu helfen", teilte Petkovic mit. Nach dem "anfänglichen Schock" gehe es ihr den Umständen entsprechend gut: "Ich bin erleichtert, dass es kein erneuter Kreuzbandriss ist." 2008 war sie wegen eines Kreuzbandrisses fast die komplette Saison ausgefallen.

Die neuerliche Verletzung hatte Petkovic am vergangenen Samstag (29. Dezember) in ihrem Auftaktspiel beim Hopman Cup in Perth/Australien erlitten. Unter Tränen hatte die konstanteste Grand-Slam-Spielerin 2011 ihr Match gegen die Australierin Ashleigh Barty beim Stand von 6:4 aufgegeben müssen.

Es war die Fortsetzung einer Pechsträhne für Petkovic, die in der vergangenen Saison wegen eines Ermüdungsbruchs im Iliosakralgelenk im Rücken und einer Sprunggelenkblessur insgesamt über sieben Monate ausgefallen war. Die Hessin hatte deshalb auch auf die Australian Open, die French Open, Wimbledon und Olympia in London verzichten müssen. In der Weltrangliste rutschte der Pechvogel von Platz neun bis auf Position 192 ab - hat sich aber mittlerweile auf Rang 125 hochgearbeitet. 54 Siegen 2011 standen ein Jahr später zwölf Erfolge gegenüber.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Hannover 96 gelingt Riesenschritt - 3:2 in Frankfurt
Bundesliga
Für Hannover 96 ist der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nur noch eine Formsache: Hannover legte fünf Tage nach dem Sieg gegen den Hamburger SV ein 3:2 (3:1) bei Eintracht Frankfurt nach. Andreasen, Stindl und Ya Konan trafen für Hannover, Lanig und Meier für Frankfurt.
Jansen trifft, Kühn pariert - RWO gewinnt in Düsseldorf
RWO
Rot-Weiß Oberhausen kletterte in der Fußball-Regionalliga vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. RWO gewann am Donnerstagabend bei Fortuna Düsseldorf II durch das goldene Tor von David Jansen mit 1:0 (1:0).
66:63 gegen Frankfurt - Phoenix bleibt im Playoff-Rennen
Phoenix Hagen
Zum ersten Mal überhaupt gewann Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Nach dem mühsam erkämpften 66:63-Erfolg folgte die Ernüchterung: Der Vierpunkte-Rückstand zu den Teams auf den Rängen acht und neun bleibt bestehen.
Aue feiert Klassenerhalt - Cottbus ist fast abgestiegen
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue kann vorzeitig den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga feiern. Das Team von Trainer Falko Götz setzte sich im Sachsen-Derby mit 2:0 (2:0) gegen Dynamo Dresden durch. Energie Cottbus spielte gegen den FC St. Pauli nur 1:1 (0:0) und hat hingegen nur noch minimalste Rettungschancen.
Schalker Unnerstall und Max begehrt - Wetklo wohl kein Thema
Personalien
Der FC Schalke 04 plant die kommende Saison. Torwart Lars Unnerstall und Philipp Max stehen wohl nicht im Aufgebot der Profi-Mannschaft. Beide Spieler sind begehrt. Wer das Dreier-Torwart-Gespann bildet, ist immer noch offen.