Das aktuelle Wetter NRW 12°C

Bundesliga

Perfekt! Pep Guardiola wird Trainer beim FC Bayern München

16.01.2013 | 17:04 Uhr

Das Jahr 2013 beginnen die Bayern mit einem spektakulären Coup. Der europaweit umworbene Startrainer Pep Guardiola löst im Sommer beim deutschen Rekordmeister Jupp Heynckes ab. Die Münchner katapultieren sich mit dieser Personalie international ins Rampenlicht.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
EVD gegen Herne
Bildgalerie
Eishockey
TSG Sprockhövel
Bildgalerie
Oberliga
Hedefspor
Bildgalerie
Landesliga
Spektakuläres WCT-Finale
Bildgalerie
WCT 2014
Aus dem Ressort
RWE-Boss Welling kündigt Gespräche mit den Fans an
Fans
Die Distanz der Mannschaft zur Fankurve beim Auswärtsspiel in Siegen führte zu Irritationen. RWE-Vereinsboss Dr. Michael Welling hat Verständnis für beiden Seiten und will vermitteln. „Das, was wir vor der Saison leider versäumt hatten, holen wir jetzt schnellstmöglich nach."
Gladbach ist bereit fürs Gipfeltreffen mit dem FC Bayern
Ausblick
Die Mönchengladbacher Borussia holt sich in Hannover ein souveränes 3:0 und ist weiter ungeschlagen. Am kommenden Sonntag kommen die Bayern. Und Gladbachs Sportdirektor Max Eberl kündigt an: "Sie werden sich anstrengen müssen".
Zuschauerrekord bei Frauen des VfL Bochum als starkes Signal
Frauenfußball
Mehr als 1000 Fans stärkten den Fußballerinnen des VfL Bochum beim 2:2 gegen die Wolfsburger Reserve den Rücken. Viele Vereine, auch Schiedsrichterinnen zeigten sich solidarisch. An Montag steigt die Mitgliederversammlung des Vereins, der sich vom Mädchen- und Frauenfußball nach trennen will.
Calhanoglu schockiert im Sportstudio mit Töre-Story
ZDF Sportstudio
Es war ein bemerkenswerter Auftritt von Hakan Calhanoglu im Aktuellen Sportstudio. Dort erzählte der ehemalige Hamburger Fußball-Profi sehr offen von seinen letzten Tage beim Bundesliga-Dino. Außerdem schilderte er auch die unheimliche Begegnung mit Gökhan Töre.
Doppelte Genugtuung für Daniel Grebe bei RWE
Grebe
Beim 3:1-Auswärtssieg gegen die SF Siegen freute sich der RWE-Mittelfeldspieler Daniel Grebe nicht nur über seinen 76-minütigen Einsatz von Beginn an, sondern auch über viele alte Bekannte aus Siegen. Gekrönt wurde das Ganze durch einen Sahnepass.