Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Sport

Otto springt zum Titel bei Hallen-DM

24.02.2013 | 17:25 Uhr
Funktionen

Der Olympia-Zweite Björn Otto hat seine gute Form bestätigt und den Titel als deutscher Hallen-Meister im Stabhochsprung erfolgreich verteidigt.

Dortmund (SID) - Der Olympia-Zweite Björn Otto hat seine gute Form bestätigt und den Titel als deutscher Hallen-Meister im Stabhochsprung erfolgreich verteidigt. Der Kölner übersprang in Dortmund 5,85 m und verwies den Olympia-Neunten Malte Mohr (Wattenscheid/5,80) und Hendrik Gruber (Leverkusen/5,75) auf die Plätze. Am deutschen Rekord von 6,01 m versuchte sich Otto dreimal vergeblich.

Für die Hallen-EM vom 1. bis 3. März in Göteborg gilt der 35-Jährige als Top-Favorit neben Olympiasieger Renaud Lavillenie aus Frankreich, der in diesem Winter bereits 5,93 m schaffte. Neben Otto haben fünf weitere deutsche Springer die EM-Norm von 5,65 m überquert. Dazu gehört auch der Olympia-Dritte Raphael Holzdeppe (Zweibrücken), der in Dortmund mit 5,70 m Fünfter wurde. Welche drei Athleten letztlich nach Schweden reisen dürfen, gibt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Montag bekannt.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Wolfsburg festigt Platz zwei - 2:1-Sieg gegen 1. FC Köln
Bundesliga
Im letzten Bundesliga-Samstagsspiel des Jahres hat Wolfsburg Köln mit 2:1 geschlagen. Damit hat der Klub den Vorsprung auf Platz drei ausgebaut.
MSV Duisburg und Mainz II trennen sich 1:1
3. Liga
Am 22. Spieltag der 3. Liga ist der MSV gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Janjic traf für die Zebras.
Nullnummer im Frankenderby - St. Pauli mit Befreiungsschlag
2. Bundesliga
Nürnberg und Fürth haben sich am 19. Spieltag im fränkischen Derby mit 0:0 getrennt. St. Pauli siegte zeitgleich gegen den VfR Aalen mit 3:1.
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
„Rolls Reus“ - Beißender Spott für BVB-Star nach Auto-Eklat
Reus
Die 540.000-Euro-Rechnung an Marco Reus ist noch unterwegs. Eine andere aber wird ihm im Internet präsentiert: Zorn, Kopfschütteln und Spott.
Fotos und Videos
Knappen gegen HSV 0:0
Bildgalerie
Nullnummer
AstroStrars auf Platz 2
Bildgalerie
Basketball 2. Bundesliga