Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Olympia

Radsportler fliegt wegen Alkoholexzess aus Olympia-Team

09.08.2012 | 17:16 Uhr
Der belgische Radsportler Gijs van Hoecke muss wegen einer wilden Partynacht abreisen.Foto: rtr

London.  Das Belgische Olympische Komitee hat den Radfahrer Gijs van Hoecke vorzeitig nach Hause geschickt. Der 20-Jährige hatte nach einem Rennen in einem Londoner Nachtclub gefeiert. Am Ende war er so betrunken, dass er von Teamkameraden ins Auto getragen werden musste.

Der belgische Radsportler Gijs van Hoecke muss nach einem nächtlichen Ausflug in die Londoner Partyszene vorzeitig die Heimreise antreten. Das Belgische Olympische Komitee teilte am Donnerstag mit, der 20-Jährige sei in Absprache mit dem Teamchef der Radsportler nach Hause geschickt worden. Mehrere britische und belgische Zeitungen hatten Fotos gedruckt, die van Hoecke zeigten, wie er offensichtlich stark betrunken von seinen Teamkameraden aus einem Nachtclub in ein Auto getragen werden musste.

Verrückte Fans

Van Hoecke bedauerte im Interview mit dem Belgischen Radio VRT die Vorfälle. Er habe nach zwei Jahren harter Arbeit Druck ablassen müssen. „Wahrscheinlich wäre es besser gewesen, ich hätte das nicht hier in London getan“, sagte er. Der Belgier war im Omnium-Rennen der Männer 15. geworden und hatte in der Team-Verfolgung Platz neun belegt. (dapd)

 

Kommentare
10.08.2012
09:37
Radsportler fliegt wegen Alkoholexzess aus Olympia-Team
von Unverkennbar | #3

Da die Rennen vorbei sind kann er auch drauf pfeifen. Wenn die Leistung stimmt ist er in 4 Jahren wieder dabei.

Funktionen
article
6965862
Radsportler fliegt wegen Alkoholexzess aus Olympia-Team
Radsportler fliegt wegen Alkoholexzess aus Olympia-Team
$description$
http://www.derwesten.de/sport/olympia/radsportler-fliegt-wegen-alkoholexzess-aus-olympia-team-id6965862.html
2012-08-09 17:16
Radrennen,Olympia 2012,Olympia,Olympische Spiele,Alkohol,Party
Olympia