Olympia-Medaillen werden im Londoner Tower aufbewahrt 

London bereitet sich auf die Olympischen Spiele vor. Für die Medaillen ist schon ein sicherer Ort gefunden - die werden im Tower von London aufbewahrt.
London bereitet sich auf die Olympischen Spiele vor. Für die Medaillen ist schon ein sicherer Ort gefunden - die werden im Tower von London aufbewahrt.
Foto: AP
Was wir bereits wissen
Für die olympischen Medaillen haben die Briten bereits einen sicheren Ort gefunden: Bis Ende Juli die ersten Medaillen vergeben werden, lagern sie im Tower von London, in besonderen Safes. Insgesamt wurden 4700 Plaketten produziert.

London.. Sicherer Ort für olympisches Edelmetall: Die Medaillen für die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) werden im Tower von London aufbewahrt. Insgesamt 4700 Plaketten hat die britische Münzanstalt für die Sommerspiele produzieren lassen. Jede Medaille wiegt zwischen 375 und 400 Gramm, misst im Durchmesser 85 Millimeter und ist sieben Millimeter dick.

Alle Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, die die Firma Rio Tinto angefertigt hat, werden im berühmten Tower of London in besonders gesicherten Safes gelagert, bis sie bei einer der insgesamt 805 Medaillenzeremonien benötigt werden. Die ersten Edelplaketten werden am 28. Juli im Schießen vergeben. "Es ist großartig, dass die Olympia-Medaillen im Tower aufbewahrt werden, bis sie gebraucht werden", sagte der Vorsitzende des Londoner Organisationskomitees, Sebastian Coe. (dapd)