Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Olympia

Kretschmer und Kuschela holen Gold für Deutschland

09.08.2012 | 10:44 Uhr
Gold im Zweiercanadier für Kuschela und Kretschmer.

London.  Die Kanuten Peter Kretschmer und Kurt Kuschela sind mit einem sensationellen Schlussspurt im Zweier-Canadier zu Gold gerast. Das Duo aus Potsdam düpierte bei seinem Olympia-Debüt die gesamte Weltelite und sorgte für die achte deutsche Goldmedaille in London. Der Vierer-Kajak konnte wenige Minuten später mit dieser grandiosen Goldfahrt nicht mithalten und wurde beim Sieg von Weltmeister Australien auf dem Dorney Lake nur Vierter.

Video
Eton, 09.08.12: Am Donnerstag holten die deutschen Kanuten gleich zweimal Olympia-Gold. Nach Peter Kretschmer und Kurt Kuschela im Zweier-Kanadier über 1000 Meter siegten auch Franziska Weber und Tina Dietze im Zweier-Kajak über 500 Meter.

Der 20-jährige Kretschmer und sein drei Jahre älterer Partner Kuschela konnten ihr Glück kaum fassen. „Den Olympiasieg werden wir erst später realisieren“, sagte Kretschmer in einer ersten Reaktion nach dem Erfolg nach 1000 m vor den Peking-Siegern Andrej Bahdanowitsch und Alexander Bahdanowitsch aus Weißrussland. Bronze in dem packenden Rennen holten sich die Russen Alexej Korowaschkow und Ilja Perwuchin.

Lange Zeit führten Sergej Besugli und Maxim Prokopenko aus Aserbaidschan deutlich, doch auf den letzten 250 m flogen Kretschmer/Kuschela förmlich vorbei. „Das war wie in Trance. Als ich zu den Aserbaidschanern rübergeschaut habe, merkte ich, dass sie nichts mehr draufhaben, und wir haben Vollgas gegeben“, sagte Kuschela.

Küsschen auf die Stirn

Das deutsche Duo hatte in dieser Saison bei der internen Qualifikation des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) die Weltmeister Tomasz Wylenzek/Stefan Holtz (Essen/Leipzig) knapp hinter sich gelassen und somit den Startplatz für London erhalten. Sie rechtfertigten ihre Nominierung mit einer sensationellen Vorstellung und lagen sich noch im Boot überglücklich in den Armen. Kretschmer küsste Kuschela auf die Stirn, bevor die geschlagenen Weißrussen noch im Boot gratulierten.

Olympische Spiele
Endspurt ohne Happy End für Max Hoff

Der Vierer-Kajak mit dem Essener Max Hoff fuhr auf dem Dorney Lake nach einem tollen Endspurt knapp an der Bronzemedaille vorbei.

Kurz danach platzten die Medaillenträume des Vierers. Das Boot mit Max Hoff (Essen), der im Einer am Mittwoch Bronze gewonnen hatte, drehte am Ende zwar noch einmal auf, doch ersten drei Boote waren schon zu weit enteilt. Am Ende fehlten 0,322 Sekunden auf die drittplatzierten Tschechen. Damit hat erstmals seit 1984 ein deutscher Männer-Vierer auf der 1000-m-Distanz keine Olympia-Medaille gewonnen.

Vierer-Kajak erstmals ohne Medaille

Kurz danach platzten die Medaillenträume des Vierers. Das Boot mit Max Hoff (Essen), der im Einer am Mittwoch Bronze gewonnen hatte, drehte am Ende zwar noch einmal auf, doch ersten drei Boote waren schon zu weit enteilt. Am Ende fehlten 0,322 Sekunden auf die drittplatzierten Tschechen. Damit hat erstmals seit 1984 ein deutscher Männer-Vierer auf der 1000-m-Distanz keine Olympia-Medaille gewonnen. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
DOSB prüft Olympia-Pläne von Berlin und Hamburg
Olympia 2024/2028
DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat die Olympia-Pläne von Berlin und Hamburg begrüßt. Er will sich aber in der Frage, wann und mit welcher Stadt sich der deutsche Sport um das Großprojekt bewirbt, nicht unter Druck setzen lassen.
Niederlande diskutieren Boykott der WM 2018 nach MH17-Unfall
WM-Boykott
Ein Tweet eines Ex-Nationalspielers hat in den Niederlanden eine Diskussion entfacht: Soll die Fußball-WM 2018 in Russland boykottiert werden? Die Trauer und Wut nach dem Flugzeug-Absturz über der Ukraine in der vergangenen Woche ist groß, die Ablehnung gegenüber der FIFA ebenso.
Schaffelhuber holt bei Paralympics vierte Goldmedaille
Paralympics
Anna Schaffelhuber hat bei den Paralympics von Sotschi im vierten Wettbewerb ihre vierte Goldmedaille gewonnen. Die querschnittsgelähmte 21-Jährige siegte am Freitag in der Super-Kombination vor ihrer Teamkollegin Anna-Lena Forster. Kurios: Nur die Läufe der beiden Deutschen wurden gewertet.
Maria Höfl-Riesch vergießt nach Saison-Aus bittere Tränen
Höfl-Riesch
Die dreifache Olympia-Siegerin Maria Höfl-Riesch hat nach ihrem schweren Sturz und dem vorzeitigen Saison-Aus bittere Tränen in der Nacht vergossen. Trotzdem will die 29-Jährige nun nach vorne schauen und bald über ihr Karriereende entscheiden.
Disqualifikation aufgehoben - Gold für Schaffelhuber
Paralympics
Verspätetes Glück für Anna Schaffelhuber. Das Internationale Paralympische Komitee hat die Disqualifikation vom Vortag aufgehoben. Damit hat die 21-Jährige den Slalom vor ihrer Teamkollegin Anna-Lena Forster und der Kanadierin Kimberly Joines gewonnen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Winter-Paralympics eröffnet
Bildgalerie
Paralympics
Das sind unsere Olympia-Helden
Bildgalerie
Olympia
Olympia - der letzte Tag
Bildgalerie
Olympia
Olympia-Tag 16 - Lichtblicke
Bildgalerie
Olympia