Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Olympia

Die mit dem Band tanzen

Zur Zoomansicht 10.08.2012 | 16:30 Uhr
Rhythmische Sportgymnastik bei Olympia.
Rhythmische Sportgymnastik bei Olympia.Foto: REUTERS

Spektakuläre Sprünge und wirbelnde Bänder beeindrucken bei der Rhythmischen Sportgymnastik.

Die rhythmische Sportgymnastin Jana Berezko-Marggrander (Schmiden) hat wie erwartet den olympischen Endkampf verpasst. Im Endklassement fehlten der mit 16 Jahren jüngsten Starterin im 24-köpfigen Feld mehr als drei Punkte auf den zehnten und damit letzten Finalplatz der Einzelturnerinnen. Berezko-Marggrander wurde mit 105,100 Punkten 17.Auch wenn die letzte Übung mit dem Band nicht fehlerfrei gelang, fand sie in der Londoner Wembley Arena am zweiten Tag der Qualifikation durch ihre starke Vorstellung mit den Keulen ein versöhnliches Ende. 27,325 bedeuteten immerhin die elftbeste Wertung.Als beste Gymnastin für das Finale am Samstag (13.30 Uhr) qualifizierte sich wie erwartet Titelverteidigerin Jewgenia Kanaewa (116,00), die am Freitag mit zwei makellosen Kürübungen noch an ihrer Teamkollegin Daria Dmitriewa (144,525) vorbeizog. Aliya Garayeva (111,850) aus Aserbaidschan geht auf Rang drei in den Endkampf. (dapd)

Ingmar Kreienbrink

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
Wenn Vulkane ausbrechen
Bildgalerie
Natur
Schmallenberg aus der Luft
Bildgalerie
aus dem Flieger
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Rheinkamp feiert
Bildgalerie
Rock im Ring
Kamp-Lintfort von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Besucher bei Essen.Original. 2014
Bildgalerie
Stadtfestival
Unterhaltung zum 100. Geburtstag
Bildgalerie
Kanalfest
Schalke erkämpft Remis
Bildgalerie
Bundesliga
Facebook
Kommentare
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Olympia - Tag 5
Bildgalerie
Olympia-Bilder
Doppelsitzer feiern Gold
Bildgalerie
Sotschi 2014
Der Gold-Triumph des Eric Frenzel
Bildgalerie
Olympia
Olympia - Tag 4
Bildgalerie
Sotschi 2014
Aus dem Ressort
Niederlande diskutieren Boykott der WM 2018 nach MH17-Unfall
WM-Boykott
Ein Tweet eines Ex-Nationalspielers hat in den Niederlanden eine Diskussion entfacht: Soll die Fußball-WM 2018 in Russland boykottiert werden? Die Trauer und Wut nach dem Flugzeug-Absturz über der Ukraine in der vergangenen Woche ist groß, die Ablehnung gegenüber der FIFA ebenso.
Schaffelhuber holt bei Paralympics vierte Goldmedaille
Paralympics
Anna Schaffelhuber hat bei den Paralympics von Sotschi im vierten Wettbewerb ihre vierte Goldmedaille gewonnen. Die querschnittsgelähmte 21-Jährige siegte am Freitag in der Super-Kombination vor ihrer Teamkollegin Anna-Lena Forster. Kurios: Nur die Läufe der beiden Deutschen wurden gewertet.
Maria Höfl-Riesch vergießt nach Saison-Aus bittere Tränen
Höfl-Riesch
Die dreifache Olympia-Siegerin Maria Höfl-Riesch hat nach ihrem schweren Sturz und dem vorzeitigen Saison-Aus bittere Tränen in der Nacht vergossen. Trotzdem will die 29-Jährige nun nach vorne schauen und bald über ihr Karriereende entscheiden.
Disqualifikation aufgehoben - Gold für Schaffelhuber
Paralympics
Verspätetes Glück für Anna Schaffelhuber. Das Internationale Paralympische Komitee hat die Disqualifikation vom Vortag aufgehoben. Damit hat die 21-Jährige den Slalom vor ihrer Teamkollegin Anna-Lena Forster und der Kanadierin Kimberly Joines gewonnen.
Zwei Goldmedaillen für deutsche Paralympioniken in Sotschi
Paralympics
Andrea Rothfuss und Anna-Lena Forster haben bei den Paralympics in Sotschi die Goldmedaillen fünf und sechs für die deutsche Mannschaft gewonnen. Überschattet wurden die Slalom-Wettkämpfe der Alpin-Frauen am Mittwoch allerdings von der vorläufigen Disqualifikation Anna Schaffelhubers.