Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sport

Oldie Hewitt denkt noch nicht an Rücktritt

13.11.2012 | 11:33 Uhr

Der frühere Weltranglistenerste Lleyton Hewitt denkt noch lange nicht an einen Rücktritt vom Profitennis.

Melbourne (SID) - Der frühere Weltranglistenerste Lleyton Hewitt denkt noch lange nicht an einen Rücktritt vom Profitennis. Der 31-Jährige "bezweifelt ernsthaft", dass die Australian Open 2013 sein letzter Heim-Grand-Slam werden.

Der Weltranglisten-82. hatte in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen, kam zum Saisonende allerdings wieder besser in Form. "Am Ende des Jahres habe ich wieder richtig gut gespielt und einige Top-30-Spieler geschlagen. Das hat mir das Selbstvertrauen gegeben, rauszugehen und mit den besten Spielern der Welt mitzuhalten", sagte Hewitt, der 2010 beim Rasenturnier in Halle/Westfalen seinen letzten ATP-Titel gewonnen hatte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Hamburger SV bestätigt die Trennung von Trainer Mirko Slomka
Slomka
Der HSV ist noch tiefer in die Krise gestützt. Trainer Slomka wollte die Diskussionen um sich aushalten. Doch die Führung um Beiersdorfer entschied sich am Montagabend für einen schnellen Schnitt und beurlaubte ihn noch vor dem Spiel gegen den FC Bayern.
Schalke-Chef Tönnies steht nach Gladbach-Pleite zu Keller
Tönnies
Schalkes Vereinschef Clemens Tönnies nimmt Trainer Jens Keller vor dem Spiel am Mittwoch in der Champions League beim FC Chelsea aus der Kritik und versichert: „Tuchel steht nicht auf unserem Zettel.“ Um eine Trainerdiskussion aber auch langfristig unterdrücken zu können, muss Keller liefern.
Schalker Fans wollen Tuchel oder Slomka anstatt Keller
Trainerfrage
Um Trainer Jens Keller wird es auf Schalke nie ruhig. So schlecht wie nach dem Debakel gegen Gladbach war die Stimmung allerdings selten. Viele Fans sehen keinen Fortschritt, wollen frischen Wind auf der Trainerbank. Neben Thomas Tuchel steht auch HSV-Coach Mirko Slomka hoch im Kurs.
Nürnberg patzt erneut - Fortuna Düsseldorf gewinnt 2:0
5. Spieltag
Im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf einen Auswärtssieg eingefahren. Das Team von Trainer Oliver Reck setzte sich beim 1. FC Nürnberg mit 2:0 durch und verschärfte damit die Krise des Bundesliga-Absteigers. Für die Düsseldorfer ging es in der Tabelle indes bergauf.
Beim VfL Bochum ist gute Stimmung garantiert
Kommentar
Trotz des dritten Remis im dritten Heimspiel feierten die Fans des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum nach dem 1:1 gegen den Karlsruher SC ihre Mannschaft. Die Zeiten, in denen VfL-Fans als notorisch ungeduldig galten, sind schon länger vorbei. Ein Kommentar.