Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Sport

Oldie Hewitt denkt noch nicht an Rücktritt

13.11.2012 | 11:33 Uhr

Der frühere Weltranglistenerste Lleyton Hewitt denkt noch lange nicht an einen Rücktritt vom Profitennis.

Melbourne (SID) - Der frühere Weltranglistenerste Lleyton Hewitt denkt noch lange nicht an einen Rücktritt vom Profitennis. Der 31-Jährige "bezweifelt ernsthaft", dass die Australian Open 2013 sein letzter Heim-Grand-Slam werden.

Der Weltranglisten-82. hatte in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen, kam zum Saisonende allerdings wieder besser in Form. "Am Ende des Jahres habe ich wieder richtig gut gespielt und einige Top-30-Spieler geschlagen. Das hat mir das Selbstvertrauen gegeben, rauszugehen und mit den besten Spielern der Welt mitzuhalten", sagte Hewitt, der 2010 beim Rasenturnier in Halle/Westfalen seinen letzten ATP-Titel gewonnen hatte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Hannover 96 gelingt Riesenschritt - 3:2 in Frankfurt
Bundesliga
Für Hannover 96 ist der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nur noch eine Formsache: Hannover legte fünf Tage nach dem Sieg gegen den Hamburger SV ein 3:2 (3:1) bei Eintracht Frankfurt nach. Andreasen, Stindl und Ya Konan trafen für Hannover, Lanig und Meier für Frankfurt.
Jansen trifft, Kühn pariert - RWO gewinnt in Düsseldorf
RWO
Rot-Weiß Oberhausen kletterte in der Fußball-Regionalliga vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. RWO gewann am Donnerstagabend bei Fortuna Düsseldorf II durch das goldene Tor von David Jansen mit 1:0 (1:0).
66:63 gegen Frankfurt - Phoenix bleibt im Playoff-Rennen
Phoenix Hagen
Zum ersten Mal überhaupt gewann Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Nach dem mühsam erkämpften 66:63-Erfolg folgte die Ernüchterung: Der Vierpunkte-Rückstand zu den Teams auf den Rängen acht und neun bleibt bestehen.
Aue feiert Klassenerhalt - Cottbus ist fast abgestiegen
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue kann vorzeitig den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga feiern. Das Team von Trainer Falko Götz setzte sich im Sachsen-Derby mit 2:0 (2:0) gegen Dynamo Dresden durch. Energie Cottbus spielte gegen den FC St. Pauli nur 1:1 (0:0) und hat hingegen nur noch minimalste Rettungschancen.
Schalker Unnerstall und Max begehrt - Wetklo wohl kein Thema
Personalien
Der FC Schalke 04 plant die kommende Saison. Torwart Lars Unnerstall und Philipp Max stehen wohl nicht im Aufgebot der Profi-Mannschaft. Beide Spieler sind begehrt. Wer das Dreier-Torwart-Gespann bildet, ist immer noch offen.