Das aktuelle Wetter NRW 13°C
DFB-Elf

Özil kontert Schweinsteiger-Kritik und lobt Einheit in DFB-Elf

11.10.2012 | 11:38 Uhr
Özil kontert Schweinsteiger-Kritik und lobt Einheit in DFB-Elf
Nationalspieler Mesut Özil kann die Kritik seines Kollegen Bastian Schweinsteiger am Teamgeist nicht nachvollziehen.Foto: dapd

Frankfurt/Main.  Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat der Kritik seines Kollegen Bastian Schweinsteiger am Teamgeist in der DFB-Elf widersprochen. "Wir sind eine Einheit", sagte Özil in einem Interview. Schweinsteiger hatte kürzlich mangelnde Begeisterung auf der deutschen Reservebank bemängelt.

Mesut Özil hat keinen Zweifel am zuletzt viel diskutierten Teamgeist in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Wir sind eine Einheit, und jeder kämpft für den anderen. Wir wollen gemeinsam als Team erfolgreich sein. Und auf dem Platz spürt man, dass wir eine Einheit sind", sagte der Mittelfeldspieler von Real Madrid in einem Interview mit dem Fachmagazin "Kicker" vor dem WM-Qualifikationsspiel Deutschlands am Freitag (20.45 Uhr) in Dublin gegen Irland.

Der "Bild"-Zeitung sagte Özil: "Bei der EM hat jeder Spieler Vollgas gegeben, auch wenn er eingewechselt wurde. Deshalb kann ich die Kritik auch nicht so verstehen."

Bastian Schweinsteiger hatte die Diskussion angefeuert, als er die mangelnde Begeisterung auf der deutschen Bank bei der Europameisterschaft bemängelte. Dort hätte anders als bei seinem Klub Bayern München nicht jeder gejubelt bei Toren. "Ich glaube schon, dass sich jeder Spieler freut. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn man bei der deutschen Nationalmannschaft überhaupt dabei ist und wenn man für die Nationalmannschaft spielen darf", sagte Özil. (dapd)



Kommentare
13.10.2012
03:37
Özil kontert Schweinsteiger-Kritik und lobt Einheit in DFB-Elf
von lespaul123 | #2

Ich sehe es wie Ösil. Schweinsteiger hätte sich besser auf sich und seine Leistung konzentriert anstatt die vermeintlich falsche Einstellung der Reservisten zu bemängeln. Seine Leistung war während der EM unter aller Kanone, hat die Mannschaft nur belastet und musste viel zu oft durch Khedira, Ösil und die Abwehrspieler ausgebügelt werden.

1 Antwort
Özil kontert Schweinsteiger-Kritik und lobt Einheit in DFB-Elf
von klingsor11 | #2-1

Sehr fadenscheinig die Kritik an dem Bayernspieler. Wäre er komplett eisatzfähig gewesen und hätte er ausgezeichnetr gespielt, Sie hätten es doch nicht anerkannt. Warum eigentlich nicht? Nicht schwer zu raten ...

11.10.2012
20:29
Özil kontert Schweinsteiger-Kritik und lobt Einheit in DFB-Elf
von klingsor11 | #1

OK, kann man aber nur bedingt so sehen. Denn wenn er sich für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden hat, sollte er auch die Nationalhymne mitsingen. Auch Khedira, Boateng und Podolski können sich an Klose ein Beispiel nehmen. Manchmal kommt es eben auch auf solche "Äußerlichkeiten" an wie mitsingen und mitfreuen, denn sie können die so oft beschworene Einheit der DFB-Elf nur weiter stärken - sonst bleibt die Nationalmannschaft eine Ansammlung von guten und exzellenten Spielern, aber nicht wirklich ein gutes Team.

2 Antworten
Özil kontert Schweinsteiger-Kritik und lobt Einheit in DFB-Elf
von lespaul123 | #1-1

Ganz ehrlich, das ist der größte Schwachsinn das Mitsingen der Hymne etwas mit der Einstellung zur Sache zu tun hat !!! Es ist JEDEM freigestellt ob er mitsingt oder nicht und hat absolut GAR NICHTS mit der Leistungsbereitschaft der einzelnen Spieler und dem Zusammenhalt der Mannschaft zu tun. Solche Schwachsinnsdiskussionen sind nicht nur unötig sondern einfach nur dumm und lächerlich !

lespaul123
von klingsor11 | #1-2

Noch nie etwas von Psychologie gehört, Herr Obergescheit?

Aus dem Ressort
Tabellenzweiter - Fortuna schlägt St. Pauli mit 1:0
2. Bundesliga
Fortuna Düsseldorf ist in der 2. Fußball-Bundesliga auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft von Ex-Profi Oliver Reck setzte sich am Montagabend zum Abschluss des zehnten Spieltags mit 1:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli durch.
Bayerns Plan in Rom - Mit Sieg zur Privataudienz beim Papst
Champions League
Erst harte Arbeit in der Champions League beim AS Rom, dann die große Ehre mit dem Besuch bei Papst Franziskus. Der AS Rom soll nach lockeren Liga-Tagen ein echter Prüfstein für den FC Bayern werden. Für Gesprächsstoff sorgt Thiago, spekuliert wird über BVB-Star Reus. Und verletzt ist Starke.
Holt euch die neue Fußball-App „Mit Picke.“!
Smartphone
Der Fußball hat mehr Facetten als das bloße Endergebnis. Der Fußball erzählt täglich Geschichten. Und wir bringen sie auf dein Smartphone. „Mit Picke.“ Liefert täglich die besten Stories zur schönsten Nebensache der Welt.
Marathon-Neuling Arne Gabius will ganz nach vorne
Leichtathletik
Der Stuttgarter Arne Gabius ist Arzt, doch der EM-Zweite über 5000 Meter lebt vom Laufen. Sonntag gibt der beste deutsche Langstreckler der vergangenen Jahre sein Marathon-Debüt in Frankfurt. Ohne Demut, aber mit großen Zielen will sich der 33-jährige in die Liste der Marathon-Finisher einreihen.
Rummenigge will möglichen Reus-Wechsel "intern diskutieren"
Reus
Bayern-Boss Rummenigge hat die Gerüchte um einen möglichen Transfer von Marco Reus zum FC Bayern neu angeheizt. Man werde über den Spieler, der beim BVB eine Ausstiegsklausel besitzt, intern diskutieren. Bayern-Profi Mario Götze wünscht sich derweil ausdrücklich einen Wechsel seines Freundes.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos