Das aktuelle Wetter NRW 9°C
BVB

Bestätigt - Nuri Sahin kehrt zum BVB zurück

11.01.2013 | 15:43 Uhr
Jetzt ist der Deal fix: Borussia Dortmund holt Nuri Sahin zurück in die Bundesliga. Der zuletzt beim FC Liverpool aktive türkische Nationalspieler von Real Madrid wird bis Ende der Saison 2013/14 ausgeliehen.Foto: Imago

La Manga/Dortmund.  Mittelfeldspieler Nuri Sahin wechselt zurück zum BVB - das gab der Verein am Freitagabend auf einer Pressekonferenz bekannt. Der gebürtige Lüdenscheider wird für anderthalb Jahre ausgeliehen, außerdem hat der BVB eine Kaufoption. Sahin hatte schon bis 2011 in Dortmund gespielt.

Nuri Sahins kehrt nun doch zu Borussia Dortmund zurück . Der BVB hat Die Personalie am Freitagabend bestätigt. Der gebürtige Lüdenscheider wird zunächst für anderthalb Jahre von Real Madrid ausgeliehen, wo er noch bis 2017 unter Vertrag steht; zuletzt war Sahin an den FC Liverpool vergeliehen. Sowohl bei den Königlichen als auch bei den "Reds" hatte der 24-Jährige nicht Fuß fassen können.

Auf die Frage, ob der BVB eine Kaufoption für den Rückkehrer vereinbart habe, antwortete Sportdirektor Michael Zorc: "Zu Vertragsmodalitäten haben wir Stillschweigen vereinbart. Aber gehen Sie davon aus, dass wir das Lenkrad in der Hand haben." Nuri Sahin zeigte sich "überglücklich, wieder zu Hause zu sein. Das ist meine Stadt, mein Verein."

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

18.27 Uhr: Sahin wird beim BVB die Nummer 18 tragen - und damit ist die Pressekonferenz beendet.

18.23 Uhr: Nuri Sahin hat auch in den vergangenen Monaten oft mit den BVB-Kollegen Fußball gespielt - "online, an der Playstation".

18.23 Uhr: Real Madrid sei immer sein Traumverein gewesen, sagt Nuri Sahin. "Aber als ich da war, habe ich gemerkt, dass ich eigentlich nur in Dortmund sein wollte."

18.22 Uhr: Vor 49 Stunden, sagt Watzke, habe Real Madrid signalisiert, mit dem BVB über Sahin verhandeln zu wollen.

18.20 Uhr: Was waren Sahins erste Worte zu BVB-Trainer Klopp, will eine Reporterin wissen. "Ich habe ihm gesagt, dass er wieder einen sicheren Elfmeterschützen hat", ist die Antwort.

18.19 Uhr: Michael Zorc will sich nicht dezidiert zu einer Kaufoption äußern, sagt aber: "Gehen Sie davon aus, dass wir das Lenkrad in der Hand haben."

18.18 Uhr: Noch eine weitere gute Nachricht für die BVB-Fans: Linksverteidiger Marcel Schmelzer hat bis zum 30.06.2017 verlängert.

Bestätigt Nuri Sahin ist da - Schmelzer verlängert

18.16 Uhr: Nuri Sahin ist "überglücklich, wieder zu Hause zu sein. Das ist meine Stadt, mein Verein." Beim Medizincheck hätten sich die Krankenschwestern so gefreut, dass er gewusst habe, das sei die richtige Entscheidung.

BVB
Borussia Dortmund als sportliches Erfolgsmodell

Den Meistertitel verteidigt, den Pokal geholt, und auch die Jugendarbeit stimmt: Der BVB blickt auf die sportlich wohl erfolgreichsten Monate seiner...

18.15 Uhr: "Nuri hat ein überragendes spielerisches Potenzial, gepaart mit seinem Charakter passt er 100prozentig zum Verein", sagt Sportdirektor Michael Zorc und bittet um Geduld, falls der Neuzugang wegen fehlender Spielpraxis nicht sofort bei 100 Prozent Leistungsfähigkeit sei.

18:14 Uhr: Nuri Sahin ist zunächst für sechs und dann nochmal für 12 Monate ausgeliehen - also für 1,5 Jahre. "Nuri hat ganz, ganz signifikant auf Geld verzichtet, um zu seiner Borussia zurückzukehren", sagt Watzke. Das sei im Fußball außergewöhnlich.

18.13 Uhr: Als Watzke die Gerüchte um Sahin dementierte, habe es tatsächlich noch keine Verhandlungen gegeben.

18.12 Uhr: Vor 48 Stunden hat Joachim Watzke nach eigenen Angaben das Zeichen erhalten, dass Nuri Sahin wechseln wolle, dann sei der Wechsel in Rekordzeit eingefädelt worden.

18.10 Uhr: "Nuri is back - und das ist auch gut so" - so lauten die ersten Worte von BVB-Boss Watzke.

18.07 Uhr: Die PK beginnt - mit Nuri Sahin.

18.00 Uhr: Jürgen Klopp übrigens hat den Kollegen in La Manga mitteilen lassen, dass er sich heute nicht mehr äußern wird.

Kommentare
12.01.2013
00:46
Das gibt selbst dem Mentalmonster den Rest
von Samenstroem | #74

Wie sonst ist es zu erklären, dass ausgerechnet heute das Mentalmonster schweigt und sich selber zu einer Möhre degradiert. Jetzt werden die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
BVB träumt vom Pokal-Coup - Klopp: "Keine Endzeitstimmung"
BVB-PK
Mit einem Sieg im Halbfinale beim FC Bayern könnte der im Mittelmaß versunkene Revierclub einen Teil des verloren gegangenen Kredits zurückgewinnen.
Schalke in der Krise - königsblauer Zornausbruch
Schalke-Krise
Schalke setzt die Profis wegen desaströser Leistungen unter Druck: weniger Geld, weniger Urlaub, keine Besuche im Trainingslager, keine Einzelzimmer.
Union Berlin - Polizei ließ bei Spiel Israel-Flagge abhängen
Fehlentscheidung
Die Berliner Polizei räumt einen Fehler ein: Im Spiel 1. FC Union Berlin gegen den FC Ingolstadt, ließ sie eine Israel-Flagge im Gästeblock abhängen.
Max Kruse schielt auf Platz zwei - und nach Leverkusen?
Matchwinner
Max Kruse wurde zum Matchwinner bei einer leidenschaftlich kämpfender Mannschaft von Borussia Mönchengladbach gegen Wolfsburg. Bleibt der Stürmer?
Lukas Podolski will Sportsbar in Kölner Altstadt eröffnen
Podolski
Nationalspieler und Inter-Mailand-Stürmer Lukas Podolski plant wohl eine eigene Kneipe in Köln. Verhandlungen sollen schon stattgefunden haben.
Fotos und Videos
Menden und Balve
Bildgalerie
Fussball
Bundesliga in Menden
Bildgalerie
Handball
article
7470764
Bestätigt - Nuri Sahin kehrt zum BVB zurück
Bestätigt - Nuri Sahin kehrt zum BVB zurück
$description$
http://www.derwesten.de/sport/nuri-sahin-offenbar-vor-rueckkehr-zu-borussia-dortmund-id7470764.html
2013-01-11 15:43
Fußball-Bundesliga,BVB,Borussia Dortmund,Nuri Sahin,Jürgen Klopp,Champions League,FC Liverpool,Real Madrid
Sport